Atwood, Margaret: Alias Grace

Rezension Margaret Atwood – Alias Grace

 

Klappentext:

Toronto, 1843: Das junge Dienstmädchen Grace wird mit sechzehn des Doppelmordes an ihren Arbeitgebern schuldig gesprochen. In letzter Sekunde wandelt das Gericht ihr Todesurteil in eine lebenslange Gefängnisstrafe um. Sie verbringt Jahre hinter Gittern, bis man sie schließlich entlässt. Im Haushalt des Anstaltdirektors begegnet sie dem Nervenarzt Simon, der ihrer Geschichte auf den Grund gehen will: Ist Grace eine gemeingefährliche Verbrecherin oder unschuldig? Margaret Atwood hat einen Roman von hypnotischer Spannung geschrieben, der die Geschichte einer realen Gestalt, einer der berüchtigtsten Frauen Kanadas erzählt.

Weiterlesen

Advertisements

Atwood, Margaret: Hexensaat

Rezension Margaret Atwood – Hexensaat

 

Klappentext:

Felix ist ein begnadeter Theatermacher und in der Szene ein Star. Seine Inszenierungen sind herausfordernd, aufregend, legendär. Nun will er Shakespeares „Der Sturm“ auf die Bühne bringen. Das soll ihn noch berühmter machen – und ihm helfen, eine private Tragödie zu vergessen. Doch nach einer eiskalten Intrige seiner engsten Mitarbeiter zieht sich Felix zurück, verliert sich in Erinnerungen und sinnt auf Rache. Die Gelegenheit kommt zwölf Jahre später, als ein Zufall die Verräter in seine Nähe bringt.

Weiterlesen

Atwood, Margaret: Das Herz kommt zuletzt

Rezension Margaret Atwood – Das Herz kommt zuletzt

 

Klappentext:

Wer wohnt schon gern in seinem Auto? Zumal, wenn marodierende Banden die Stadt beherrschen? Stan und Charmaine, ein nettes, normales Paar, durch die Wirtschaftskrise in Not geraten, werden immer verzweifelter. Eine Anzeige verspricht Rettung: das Positron Project, ein »soziales Experiment«, verspricht ein Leben in Sicherheit und geregelten Verhältnissen. Hastig unterschreiben sie, obwohl die Bedingungen eigenwillig sind – alle Bewohner der streng abgeschiedenen Stadt Consilience wechseln im Monatsturnus zwischen dem Status eines Gefangenen und dem eines Freien. Zunächst läuft alles bestens – auch wenn Charmaine und Stan, ohne dass der jeweils andere davon weiß, eine sexuelle Obsession für ihre Hauspartner entwickeln – also jene Leute, die ihr schmuckes Heim bewohnen, wenn sie selbst ihren Gefängnismonat absolvieren. Doch dann finden sich Charmaine und Stan durch einen »Buchungsfehler« in verschiedenen Zyklen wieder, und bald ist viel mehr gefährdet als nur ihre Ehe …

Weiterlesen

Atwood, Margaret: Oryx und Crake

Rezension Margaret Atwood – Oryx und Crake

 

Inhalt aus dem Klappentext:

Crake und Jimmy sind Freunde, und sie lieben dieselbe Frau: die rätselhafte Oryx. Sie leben in einer ständig von Klimakatastrophen bedrohten Welt in einer gar nicht so fernen Zukunft. Crake, ein Genie genetischer Manipulation, ist Wissenschaftler und arbeitet an der Entwicklung neuer Medikamente, die die Menschen gegen Epidemien im Gefolge der Umweltkatastrophen immunisieren sollen, aber er verfolgt darüber hinaus ganz eigene Pläne.

Oryx und Crake
Weiterlesen

Neuzugänge #1 September 2015

In den letzten drei Wochen sind hier wieder so viele tolle Bücher eingezogen, die ich euch unbedingt zeigen möchte. Überraschend habe ich den 5. Teil der Peter Grant Reihe erhalten. Leider habe ich die vier Vorgänger weder gelesen, noch auf meinem SuB liegen o.O Dafür aber musste ich mir endlich mal den Klassiker „Wer die Nachtigal stört…“ kaufen. Dieses Buch reizt mich schon so lange, jetzt ist es endlich bei mir 🙂

Ich weiß, die Menge an Büchern ist echt viel und sie hier alle aufgelistet zu sehen ist beängstigend o.O Um es nicht ganz so schlimm erscheinen zu lassen, habe ich den Post geteilt. Teil 2 gibt es an einem anderen Tag 😉 Aber ein Teil davon ist bereits gelesen 😀

wpid-2015-08-29-13.48.57.jpg.jpeg

Weiterlesen