Jessler, Nadine: Löwe, Hase, Schwein – ein Tier passt nicht rein! (Kinderbuch)

Rezension Nadine Jessler – Löwe, Hase, Schwein: Ein Tier passt nicht rein! (Kinderbuch)

 

Klappentext:

Löwe, Hase und Schwein – welches Tier tanzt aus der Reihe? Klar, das ist der Löwe, denn der lebt zum Glück nicht auf dem Bauernhof. Er gehört zusammen mit Nilpferd, Python, Leopard und Elefant zu den gefährlichen Tieren. Auf jeder Doppelseite dieses Riesen-Such-Wimmelbuchs gibt es etwas anderes zu entdecken: die schnellsten Tiere, lauter Tiere, die unter Wasser leben, oder ganz besonders komische und lustige Tiere. Und immer passt eines nicht dazu. Die kleinen Leser werden viele Überraschungen erleben, wenn sie es suchen und finden!

Weiterlesen

McIntyre, Rachel: Überlieben in 10 Schritten

Rezension Rachel McIntyre – Überlieben in 10 Schritten

 

Klappentext:

Daisy könnte nicht glücklicher sein! Toby, der begehrteste Typ am College hat sich ausgerechnet sie ausgesucht – Wolke sieben lässt grüßen! Und er ist ja auch zu süß: Ständig fragt er nach Selfies (sogar mit Oma), schickt ihr Blumen (riesige) und taucht aus dem Nichts auf, um sie zu überraschen. Wobei, irgendwie übertreibt er vielleicht doch ein bisschen …

Überlieben in 10 Schritten Weiterlesen

Tash, Sarvenaz: Die (beinahe) größte Liebesgeschichte des Universums

Rezension Sarvenaz Tash – Die (beinahe) größte Liebesgeschichte des Universums

 

Klappentext:

Immer an seiner Seite und doch so unerreichbar wie ein ferner Planet – das ist seine beste Freundin Roxy für Graham. Seit Monaten sucht er einen Weg, ihr seine grenzenlose, epische, unsterbliche Liebe zu gestehen. Bei ihrem gemeinsamen Wochenende auf der New Yorker Comic-Convention will er seine Chance endlich nutzen. Leider kommen ihm immer wieder ein gut aussehender Engländer, seine Schüchternheit und die geheimen Liebesgesetze des Universums in die Quere …

Die (beinahe) größte Liebesgeschichte des Universums Weiterlesen

Monatsrückblick April 2015

Jetzt ist der April auch schon wieder vorbei. Ostern war natürlich für meine Jungs ein ganz großes Thema und die Suche nach Ostereiern und -nestern groß.

Am 15. April durfte ich dann Sabrina von den bookwives kennen lernen und wir hatten schöne und informative 2-3 Stunden im Café. Ich hoffe, dass wir das bald mal wiederholen können.

Lesetechnisch war es mal wieder sehr bunt durchmixt. Über Thriller, Biographien, Romanzen und Familienromanen war es ein sehr ausgewogener Monat. Ich habe z. B. Pikay mit dem Fahrrad von Indien bis nach Schweden begleitet, einen Roadtrip mit einer modernen Version von Bonnie & Clyde verfolgt, etwas über die Liebe und Fremdsprachen dazugelernt und bin in Brasilien einem Familiengeheimnis auf die Spur gekommen.

Außerdem war ich in einer düsteren Zukunftsversion von Amerika unterwegs, habe mich in Tessa und Hardins Beziehungschaos hineingestürzt und bin wirtschaftlichen Kriminalitäten in der Schweiz nachgegangen.

PICT1124

Farblich war der Monat irgenwie sehr blau- und grünlastig 😀

Weiterlesen

Linke, Dorit: Jenseits der blauen Grenze

Rezension Dorit Linke – Jenseits der blauen Grenze

Inhalt:

Die DDR im August 1989: Hanna und Andreas sind ins Visier der Staatsmacht geraten und müssen ihre Zukunftspläne von Studium und Wunschberuf aufgeben. Stattdessen sehen sie sich Willkür, Misstrauen und Repressalien ausgesetzt. Ihre einzige Chance auf ein selbstbestimmtes Leben liegt in der Flucht über die Ostsee. Fünfzig Kilometer Wasser trennen sie von der Freiheit – und nur ein dünnes Seil, das ihre Handgelenke verbindet, rettet sie vor der absoluten Einsamkeit …

Jenseits der blauen Grenze Weiterlesen

Scheuring, Christoph: Echt

Rezension Christoph Scheuring – Echt

Inhalt:

Albert sammelt Abschiede. Tag für Tag fotografiert er am Bahnhof Umarmungen, Trennungen und Tränen. Denn Abschiede, das sind für ihn Momente, in denen der Mensch wahrhaftiger ist als jemals sonst. Eines Tages lernt er Kati kennen. Sie sieht aus wie ein Engel, ist gleichzeitig abgezockt und verletzlich. Und sie ist wie gebannt von seinen Bildern, vor allem von seinem Lieblingsbild, auf dem Schmerz und Glück völlig selbstvergessen miteinander verschmelzen. Doch Kati behauptet, das Foto sei eine einzige Lüge. In den Tiefen des Bahnhofs machen sich die beiden daran, die Wahrheit hinter dem Foto zu finden.

Echt Weiterlesen