Yoon, Nicola: The sun is also a star

Rezension Nicola Yoon – The sun is also a star

 

Klappentext:

Schicksalsfäden einer großen Liebe! Wie viele Dinge müssen geschehen, welche Zufälle passieren, damit sich die Wege zweier Menschen kreuzen? Als Daniel und Natasha in New York aufeinander treffen, verguckt er sich sofort in das jamaikanische Mädchen. Die zwei teilen einen Tag voller Gespräche über das Leben, ihren Platz darin und die Frage: Ist das zwischen uns Liebe? Doch ihr Schicksal scheint bereits festzustehen, denn Natasha soll noch am selben Abend abgeschoben werden.

Meinung:

Als Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt damals erschien, war ich seinerzeit einfach hin und weg von dieser berührenden Geschichte. Dementsprechend neugierig war ich also auf The sun is also a star.

Hier begleiten wir Daniel und Natasha durch ihren Tag in New York. Daniel hat ein wichtiges Vorstellungsgespräch, das ihm helfen soll, an der Yale Universität angenommen zu werden. Seine aus Korea stammenden Eltern möchten unbedingt, dass er Arzt wird. Doch eigentlich ist Daniel künstlerischer Veranlagt. Doch dieser Weg steht nicht zur Debatte in seinem Elternhaus. Dagegen weiß Natasha ganz genau, was sie später mal machen will. Leider steht ihre Familie vor der Abschiebung zurück nach Jamaika und ihr blieben nur noch wenige Stunden, um diese zu verhindern. Daniel weiß direkt, dass das zwischen ihm und Natasha etwas Besonderes ist und das Universum sie nicht einfach so zusammengefügt hat. Doch Natasha ist davon noch nicht so schnell überzeugt. Und wie soll sich die sich anbahnende Beziehung überhaupt Bestand haben, wenn sie höchst wahrscheinlich das Land verlassen muss?

Nicola Yoon beweist wieder einmal, dass sie ein Händchen für ausdrucksstarke junge Protagonisten hat. So spielt sie auf der einen Seite mit den gängigen Klischees, die jede Abstammung hier mit sich bringt, sorgt aber auch dafür, dass jede Figur eigenständig wirkt. Unglaublich gefühlvoll zeigt sie, wie schwierig es ist, sich als eigenständiger Mensch zu beweisen und sich von den Vorstellungen und Einstellungen in den Köpfen der Menschen zu lösen.

Die Geschichte spielt in einem sehr engen Zeitrahmen. Trotzdem empfand ich diesen als nicht unnötig in die Länge gezogen oder unglaubwürdig von der Gefühlsentwickung her. Die sehr kurzen Kapitel lassen die Seiten förmlich nur so dahinfliegen und viel zu schnell ist man durch den Roman durch. Unglaublich abwechslungsreich sind dabei die Perspektiven, da nicht nur David und Natasha zu Wort kommen, sondern auch die vielen Nebenfiguren, die ihren Tag durch New York begleiten und deren Schicksal David und Natasha unbewusst beeinflussen. Der Sprachstil, hier übersetzt von Susanne Klein, ist flüssig, eingängig und gefühlvoll.

 

Fazit:

Nicola Yoon beweist wieder einmal, dass sie eine großartige Jugendbuch-Autorin ist. Eine intelligente Story, die bewegend aber nicht zu kitschig umgesetzt wurde, aktuelle Thematiken, die sowohl junge als auch ältere Leser ansprechen und sehr viel Fachwissen, dass unterhaltsam eingebunden wurde, machen dieses Buch zu einem ganz besonderen Lesevergnügnen.

Von mir gibt es 5 von 5 Punkten.

 

Preis

Gebunden: 19,99 Euro

 

Verlag: Dressler
ISBN: 978-3-7915-0032-4
Seitenzahl: 400
Übersetzer: Susanne Klein

Vielen Dank an die Verlagsgruppe Oetinger für das Rezensionsexemplar.
Advertisements

Ein Gedanke zu “Yoon, Nicola: The sun is also a star

  1. Hey Vanessa,
    tolle Rezension! Mir hat das Buch auch total gut gefallen vor allem, weil es nicht eine typische Liebesbeziehung beschreibt. Auch die Kapitel aus verschiedenen Perspektiven aus denen die Geschichte zusammengesetzt ist, fand ich ebenfalls sehr kreativ und neu.
    Vielleicht hast du Lust, dir auch meine Rezension anzuschauen.
    Würde mich sehr freuen!
    Liebe Grüße
    Alice

Kommentare gerne erwünscht :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s