Young, Samantha: Every Little Thing – Mehr als nur ein Sommer

Rezension Samantha Young – Every Little Thing: Mehr als nur ein Sommer

 

Klappentext:

Nach dem großen Erfolg von „The Real Thing“ kommt hier der zweite Band der neuen Hartwell-Serie von Samantha Young!

Bailey Hartwell heißt genauso wie der Ort, an dem sie lebt: Hartwell, Delaware. Sie stammt aus einer der ältesten Familien der Stadt und könnte sich nie vorstellen, ihre kleine Pension dort aufzugeben. Doch der gutaussehende Ex-New Yorker Vaughn Tremaine macht ihr als Manager eines Luxus-Hotels das Leben schwer. Wann immer sich die beiden treffen, gibt es Streit – auch wenn die sexuelle Spannung zwischen ihnen kaum zu leugnen ist. Doch als Bailey eine schlimme Entdeckung macht, erweist sich ausgerechnet Vaughn als Fels in der Brandung. Kann es sein, dass sie sich in ihm getäuscht hat? Oder bringt die Nähe zu Vaughn ihr Herz erst recht in Gefahr?

Meinung:

Bailey und Vaughn sind dem treuen Samantha Young Leser schon aus dem Vorgängerroman The Real Thing bekannt und auch wenn man den Vorgänger nicht gelesen hat, so merkt man direkt, dass zwischen den Pensionsbesitzerin und dem Hotelmogul heftige Schwingungen vorherrschen und beide aufeinander reagieren. Doch Bailey ist mit Tom liiert und Vaughn möchte sich nicht binden. Als Bailey Tom beim Fremdgehen erwischt, kommen ihr einige Erkenntnisse über ihr Leben. Doch bis Brooke und Bailey ihr Happy End erhalten, muss noch so einiges geklärt werden. Denn nicht die Liebesgeschichte steht im Roman im Vordergrund, auch Intrigen erschweren Bailey das Leben.

Schon im Vorgängerroman empfand ich Bailey und Vaughn als die interessanteren Charaktere. Und über die beiden erfährt man hier so einiges. Ich mochte ihre Figurenentwicklung sehr gerne, sie weisen die nötige Tiefe auf, haben interessante Hintergründe und sind spannend umgesetzt. Auch die Nebenfiguren sind vielversprechend und Samantha Young erweitert ihr Universum rund um Hartwell.

Sowohl thematisch als auch von der Umsetzung her hat mir Every little thing besser gefallen, als noch The Real Thing. Die Geschichte wirkt runder, die Charaktere sind interessanter und die Geschichte ist unterhaltsamer. Auch sprachlich überzeugt der Roman. Die Geschichte wird abwechselnd aus Baileys Sicht in der Ich-Perspektive und Brookes Sicht in der dritten Person erzählt, so dass man einen guten Überblick über alle Ereignisse erhält. Die Kapitel haben eine angenehme Länge und insgesamt liest sich das Buch ziemlich flüssig.

 

Fazit:

Es kam, wie ich es erwartet habe. Every little Thing ist stärker als noch der Auftakt The Real Thing und punktet mit einer runderen Geschichte und sympathischen Protagonisten.

Von mir gibt es 4 von 5 Punkten.

 

Preis

Taschenbuch: 9,99 Euro

 

Verlag: Ullstein Buchverlage
ISBN: 9783548288673
Seitenzahl: 512
Übersetzer: Sybille Uplegger

Die Reihe im Überblick:
The Real Thing: Länger als eine Nacht

Every Little Thing: Mehr als nur ein Sommer

Quelle: http://www.ullsteinbuchverlage.de/nc/buch/details/every-little-thing-mehr-als-nur-ein-sommer-hartwell-love-stories-2-9783548288673.html

Vielen Dank an die Ullstein Buchverlage für das Rezensionsexemplar.
Advertisements

Kommentare gerne erwünscht :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s