Gleitman, Nathalie: Happy Healthy Food (Kochbuch)

Rezension Nathalie Gleitman – Happy Healthy Food (Kochbuch)

 

Klappentext:

Unverträglichkeiten erkennen und heilen
Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten spitzen sich oft im Laufe des Lebens zu, wenn man sie missachtet. Jeder 10. Betroffene erkrankt irgendwann in einer Weise, dass er seine Ernährung konsequent umstellen muss. So erging es auch Nathalie Gleitman, der jungen deutsch-israelischen Marketing-Studentin und lebensfrohen Globetrotterin mit wechselnden Wohnsitzen in München, London und Tel Aviv. Aber auf alles einfach zu verzichten, kam für sie nicht infrage. Also setzte sie sich daran, aus der Not eine Tugend zu machen und aus gut verträglichen Lebensmitteln leckere, abwechslungsreiche Rezepte zu entwickeln, die zu ihrem Lifestyle passen und im Alltag Spaß machen. Ich habe diese Einschränkung gebraucht, um eine unglaubliche Vielfalt neu zu entdecken. Für mich war das ernährungstechnisch ein Glücksfall.
Ihre schwerwiegenden Beschwerden waren bereits nach wenigen Tagen abgeklungen. Schnell verbreiteten sich diese Nachrichten in den sozialen Medien. Unzählige Menschen baten sie plötzlich um ihre Hilfe und Rezepte. Den Betroffenen wieder Beschwerdefreiheit und vor allem Lebenslust zurückzugeben, war genau ihr Ding. Kurz entschlossen beendete sie ihr Studium mit dem Bachelor und sattelte konsequent um. Für ihr erstes Buch hat sie über 100 Rezepte entwickelt, die bei Histamin-, Gluten- oder Laktose-Intoleranz schnell helfen. Verschwinden die Beschwerden auch bei Ihnen bereits innerhalb weniger Tage, ist das ein deutlicher Hinweis auf eine mögliche Unverträglichkeit als Ursache ungeklärter Beschwerden.

Meinung:

Wird eine Lebensmittelunverträglichkeit festgestellt, schränkt sich die Auswahl der Produkte, die man essen kann, auf einmal immens ein. Auch die Autorin Nathalie Gleitman stand vor diesem Problem, doch statt sich der Liste mit den Lebensmitteln, die sie nicht mehr essen darf zu beschäftigen, schaute sie auf die Liste, die sie essen darf. Auf deren Grundlage entwickelte sie eine umfangreiche Sammlung an Rezepten für jede Gelegenheit, an der sie uns nun teilhaben lässt. Denn Nathalie ist der festen Meinung, dass man somit Beschwerden schon nach wenigen Tagen eindämmen bzw. beseitigen kann.

Gott sei Dank gehöre ich selber nicht zu den Menschen, die an einer Unverträglichkeit im Lebensmittelbereich leiden, doch trifft man selbst im Familienkreis immer öfter auf das Thema. Seit Anfang des Jahrs aber ist zuckerfrei in großes Thema für mich und gerade dadurch wurde Nathalies Buch für mich sehr interessant, denn auch sie verzichtet in ihren Rezepten auf handelsüblichen Haushaltszucker. Überhaupt heißt es bei ihr, frisch und natürlich zu kochen.

Wunderbar fand ich z. B. die Rezepte für Frucht-Aufstriche, die mit Chia-Samen angedickt und Honig gesüßt werden. Diese Version ist zwar nicht ganz so lange haltbar, wie mit handelsüblichem Gelierzucker hergestellt, dafür ist die Menge, die man hier herstellt auch nicht zu groß, so dass diese auch schnell aufgebraucht werden.

Nathalie Gleitman gibt über vielen Rezepten an, ob diese z. B. glutenfrei sind und führt im Falle einer Glutenunverträglichkeit direkt eine Alternative mit ein, falls doch Gluten enthalten ist. Die Zutatenliste ist übersichtlich gestaltet und die Zutaten lassen sich im Regelfall lokal besorgen. Die Arbeitsschritte sind einfach und verständlich erklärt, so dass man auch als Anfänger gut mitkommt.

Die Rezepte sind aufgeteilt zwischen Frühstück, Snacks, Salaten, gesunden Süßigkeiten, schnellen Rezepten und Rezepten für größere Runden, falls mal Freunde oder die Familie vorbei kommt. Neben den Rezepten erzählt Nathalie Gleitman aber auch über ihren Lebensweg, gibt Ratschläge und Hilfestellung, um seine Ernährung umzustelllen und klärt über die unterschiedlichen Arten von Lebensmittelunverträglichkeiten auf.

Insgesamt fand ich die Rezeptzusammenstellung ganz schön, allerdings merkt man dem Buch auch an, dass Nathalie Gleitman hier auch nur eine begrenztere Auswahl an Lebensmitteln zur Verfügung steht, was dann gerade bei den Hauptgerichten für nicht so große Abwechslung sorgt, außer in der Zubereitung. Deshalb sollte man hier darauf gefasst sein, viel mit Kokos oder Huhn zu arbeiten.

 

Fazit:

Happy Healthy Food ist sehr informativ, schön aufgemacht und recht umfangreich an Rezepten, auch wenn die Grundzutaten im Vergleich zu normalen Kochbüchern hier deutlich eingeschränkter ist. Aber auch ohne eine Lebensmittelunverträglichkeit bietet das Buch eine gute Inspirationsquelle, wenn man nach Büchern auf der Suche ist, die einen gesunden Lebensstil unterstützen.

Von mir gibt es 4 von 5 Punkten.

 

Preis

Gebunden: 24,95 Euro

 

Verlag: Becker Joest Volk Verlag
ISBN: 978-3-95453-126-4
Seitenzahl: 256

Quelle: https://bjvv.de/Buch/9783954531264-Happy-Healthy-Food-Histaminfrei-glutenfrei-laktosefrei-kochen

Vielen Dank an den Becker Joest Volk Verlag für das Rezensionsexemplar.
Advertisements

Kommentare gerne erwünscht :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s