Ahern, Cecelia: Perfect – Willst du die perfekte Welt?

Rezension Cecelia Ahern – Perfekt: Willst du die perfekte Welt?

 

Klappentext:

Celestine wurde als „fehlerhaft“ gebrandmarkt, sie gehört nun zu den Menschen zweiter Klasse. Doch statt sich den strikten Regeln des Systems zu unterwerfen, flieht sie. Denn Celestine ist auch ein Symbol der Hoffnung für alle anderen Fehlerhaften.
Gelingt es ihr, den grausamen Richter Crevan zu überführen? Das wäre die Chance auf einen Neuanfang für die Fehlerhaften. Aber gibt es auch für ihre große Liebe eine neue Chance?
Für Celestine geht es um alles – um Gerechtigkeit für sich selbst und alle anderen und um eine lebenswerte Zukunft.

Perfekt willst du die perfekte Welt

Meinung:

Achtung: Zweiter Teil einer Reihe – Spoilergefahr!

Nachdem Celestine im ersten Band die Flucht gelungen ist, kommt sie erst einmal bei ihrem Großvater unter. Doch die Gilde ist ihr auf den Fersen und so sieht sich Celestine immer wieder gezwungen, einen Platz zum Verstecken zu finden. Außerdem muss sie sich auf die Suche nach dem Video machen, mit dessen Hilfe es ihr erst möglich wird, gegen Richter Crevan vorzugehen. Denn der Widerstand gegen das System wird immer größer. Ob es Celestine gelingen wird, eine Änderung zu bewirken?

Celestine ist im Vergleich zum ersten Band merklich gereift. Noch immer empfinde ich ihre Entwicklung zwar als etwas zu zügig, andererseits handelt es sich aber um eine Extremsituation und das geht wohl kaum spurlos an einem vorbei. Auch die zahlreichen Nebenfiguren sind wieder ganz gut ausgearbeitet und setzen den passenden Rahmen für Celestines Geschichte. Schön ist auch, dass die Liebesgeschichte in diesem Band das Hauptgeschehen nicht dominiert.

Wie schon im Vorgänger ging es mir in der Handlung manchmal etwas zu schnell von einer Szene in die andere, so dass das Buch manchmal etwas hektisch wirkt, dafür hat die Botschaft, die Cecelia Ahern in ihrer Dilogie thematisiert, mir umso mehr gefallen. Viele gute Ansätze regen nicht nur die jüngeren Leser zum Nachdenken an. Aherns Weltenentwurf wirkt erschreckend real. An Spannung lässt der Roman nichts vermissen, passiert doch immer wieder etwas anderes und der Leser kommt kaum zum Luftholen. Das sorgt aber auch dafür, dass das Buch sich zu einem kleinen Pageturner entwickelt, denn man möchte ja unbedingt wissen, wie es weiter geht und ob es Celestine gelingen wird, dem System zu trotzen.
Wie auch im ersten Band erzählt Celestine ihre Geschichte aus der Ich-Perspektive und die kurzen Kapitel machen das Buch umso kurzweiliger.

 

Fazit:

Perfect – Willst du die perfekte Welt? setzt Celestines Geschichte konsequent fort, ohne dabei kitschig oder zu pathetisch zu werden. Eine tolle Botschaft und eine spannende, nahezu atemlose Erzählweise machen auch den zweiten Band zu einem Pageturner, aber auch ein wenig anstrengend. Dafür lässt es einen nachdenklich zurück und spricht nicht nur junge Leser an.

Von mir gibt es 4 von 5 Punkten.

4 Punkte

 

Preis

Gebunden: 18,99 Euro

 

Verlag: FJB
ISBN: 978-3-8414-2236-1
Seitenzahl: 480
Übersetzer: Christine Strüh und Anna Julia Strüh

Die Reihe im Überblick:
Flawed – Wie perfekt willst du sein?
Perfect – Willst du die perfekte Welt?

Quelle: http://www.fischerverlage.de/buch/perfect_willst_du_die_perfekte_welt/9783841422361

Vielen Dank an die S. Fischer Verlage für das Rezensionsexemplar.
Advertisements

Ein Gedanke zu “Ahern, Cecelia: Perfect – Willst du die perfekte Welt?

  1. Pingback: Ahern, Cecelia: Flawed – Wie perfekt willst du sein? | Vanessas Bücherecke

Kommentare gerne erwünscht :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s