Carlan, Audrey: Calendar Girl – Verführt

Rezension Audrey Carlan – Calendar Girl: Verführt

 

Klappentext:

Mia Saunders braucht Geld. Viel Geld. Eine Million Dollar, um ihren Vater zu retten. Er liegt im Krankenhaus, weil er seine Spielschulden nicht begleichen konnte. Um die Summe aufzutreiben, heuert Mia bei einer Agentur an und lässt sich als Begleitung buchen. Ihre Gesellschaft kostet 100.000 Dollar pro Monat. Sex ist ausdrücklich nicht Teil des Deals – leichtverdientes Geld! Und der Liebe hat Mia sowieso abgeschworen. Als sie ihrem ersten Kunden, dem Hollywood-Autor Wes Channing, gegenübersteht, ist schnell klar: Zwischen den beiden knistert es gewaltig. Vor ihnen liegt ein Monat voll heißer Leidenschaft. Doch Mia darf sich nicht verlieben. Denn Wes ist nur Mr Januar…

Calender Girl Verführt

Meinung:

An diesem Roman kommt man ja im Internet irgendwie nicht herum und auch ich konnte mich der Faszination der Inhaltsangabe ehrlich gesagt nicht entziehen und meine Neugier war geweckt.

Schnell führt Audrey Carlan ihre Leser auch in die Geschichte ein und man lernt Mia kennen, die ein ziemlich großes Geldproblem hat: Ihr Vater hat bei einem Kredithai, der auch noch ausgerechnet ihr Ex-Freund ist, immense Schulden angehäuft, welche er nicht zurückzahlen kann und für deren Beschaffung nun Mia sorgen soll, andernfalls stirb ihr Vater und ihrer Schwester geschieht Schreckliches. Ein Glück für Mia, dass ihre Tante einen sehr exklusiven Escort-Service anbietet und Mia dort die Möglichkeit erhält, innerhalb eines Jahres viel Geld zu verdienen, um die Schulden abzubezahlen. Jeden Monat steht sie daher einem anderen reichen Kunden zur Verfügung. Sex ist im Vertrag zwar nicht vorgesehen, aber gerne darf sie dem nachgehen und ggf. eine Prämie einstreichen. Nach anfänglichem Zögern merkt Mia schnell, dass ihr neuer Job doch nicht so schlecht ist, denn die ihr zugewiesenen Männer sind alles andere als unattraktiv.

Mia ist ziemlich taff und abgeklärt. Mit Männern hatte sie bisher kein Glück, dafür steht sie zu ihrem Körper und seinen wohl proportionierten Rundungen. Dementsprechend selbstbewusst ihr auch ihr Auftreten im Roman, was mir sehr gut gefallen hat und zu ihrem Job als Escort-Girl auch passt. Auch die Männer in diesem Buch sind mit genügend Details und Hintergründen ausgestatten um hervorzustechen und eigenständig zu wirken. Somit sind die Charakter im Roman eine runde Sache.

Auch erzählerisch weiß Calendar Girl zu unterhalten. Zwar liegt der Fokus eindeutig auf der Beziehung von Mia und ihrem jeweiligen Mann und es geht dementsprechend heiß zur Sache, aber die Grundgeschichte rückt dabei nie in den Hintergrund. Somit ist Calendar Girl kein belangloser erotischer Roman, sondern kann mit einer durchaus spannenden Story unterhalten. Die Sprache bleibt dabei in einem manierlichen Ton und kommt wenig vulgär daher, was ein großer Pluspunkt ist. Audrey Carlan erzählt ihren Roman in der dritten Person, wobei der Blickwinkel auf Mia gerichtet bleibt. Die Kapitel haben eine angenehme Länge und dank des gut übersetzten Schreibstils liest sich der Roman sehr flüssig und eingängig. Viel zu schnell ist man am Ende des März angelangt und würde am liebsten weiterlesen.

Vielen Dank an die Ullstein Buchverlage für das Rezensionsexemplar.

 

Fazit:

Calendar Girl – verführt kann sich tatsächlich aus der Menge der erotischen Romane hervorheben und punktet mit sympathischen Charakteren, einer guten Grundidee und einem schönen Schreibstil, der auch bei den vielen prickelnden Szenen nicht ins Vulgäre abrutscht. Natürlich ist die Story recht unrealistisch, aber manchmal braucht man auch Romane wie diese, um gut unterhalten abschalten zu können.

Von mir gibt es 4 von 5 Punkten.

4 Punkte

 

Quelle: http://www.ullsteinbuchverlage.de/nc/buch/details/calendar-girl-verfuehrt-9783548288840.html?cHash=49f6ee71dfcf1329e90eccda145b0dec

 

Preis

Klappenbroschur: 12,99 Euro
eBook: 8,99 Euro

 

Verlag: Ullstein Buchverlage
ISBN: 9783548288840
Seitenzahl: 368
Übersetzer: Friederike Ails, Graziella Stern, Christiane Sipeer

 

Die Serie im Überblick:

Verführt
Berührt (Erscheint im August 2016)
Begehrt (Erscheint im Oktober 2016)
Ersehnt (Erscheint im November 2016)

Advertisements

6 Gedanken zu “Carlan, Audrey: Calendar Girl – Verführt

  1. Hallo Liebes,
    wie schön, dass du auch ein paar heiße Stunden mit dem Buch hattest. Ich freue mich drauf, dass es in 5 Wochen schon weiter geht. 🙂

    Liebste Grüße
    Sabrina

  2. Hey Vanessa 🙂

    ich bin wirklich gespannt auf das Buch. Ich hätte ja gedacht, dass es einfach so ein typischer Erotikroman ist, aber bisher scheinen wirklich alle begeistert zu sein!

    Liebste Grüße,
    Tati

  3. Pingback: Carlan, Audrey: Calendar Girl – Berührt | Vanessas Bücherecke

Kommentare gerne erwünscht :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s