Das Superbuch von Tigerbooks

20160308_155955.jpg

Kennt ihr schon die Kinder-App Tigerbooks?
Meine Kinder und ich kennen und nutzen diese App schon länger. Dort gibt es jede Menge Bilder- und Kinderbücher, sowie Kinderfilme zum Download aufs Handy oder Tablet. Tigerbooks hat viele bekannte Geschichten dort liebevoll animiert und die Kinder bekommen die Geschichten vorgelesen. Außerdem gibt es in den Büchern viel zu entdecken, denn die Bilder wurden animiert, zeigen kleine Sequenzen oder haben Spiele und Rätsel integriert.

Bereits auf der Frankfurter Buchmesse wurde mir das Konzept des Superbuchs vorgestellt. Zusammen mit 9 Kinderbuchverlagen wurde das Konzept des Superbuchs entwickelt und mit 18 Büchern an den Start gegangen.

Doch was ist das Superbuch?
Dank der Tigerbooks App werden die Superbücher nun lebendig. Mit dem Smartphone oder Tablet wird die entsprechende Seite im Buch gescannt, vorgelesen und animiert. Außerdem gibt es Minispiele und Rätsel, die man auf den Seiten entdecken kann.

2016-03-28-12.05.27.jpg.jpg

Nun durften meine Jungs und ich das Superbuch ausprobieren. Unser Superbuch traf im großen Umschlag mit viel Konfetti und einer tollen Maske als Dankeschön bei uns ein. Die App war schnell aktualisiert und wenn unsere Internetverbindung an dem Tag etwas besser gewesen wäre, hätte der Ladevorgang des Buchs bestimmt nicht so lange gedauert. Aber der Datensatz für das Superbuch ist schon recht groß, deshalb empfiehlt es sich, eine stabile DSL-Leitung zu haben.

Nachdem die Daten dann endlich drauf waren, konnten wir loslegen. Nach dem Starten des Superbuchs in der App hat es einen Moment gedauert, dann wurde das Titelblatt geladen und Käpt’n Sharky schaukelte uns auf seinem Schiff entgegen. Die Kinder waren begeistert, allerdings hat es etwas gedauert, die richtige Haltetechnik des Tablets herauszufinden. Die App zoomt sehr stark auf die Seiten heran, so dass es, wenn das Buch auf dem Schoß liegt, schnell unübersichtlich wird. Deshalb haben wir dann zu meinem Smartphone gegriffen, auf dem es etwas besser ging.
Das Scannen der Seiten verlief auch nicht immer ganz reibungslos, so dass manchmal Seiten nicht erkannt wurden und die nächste dann vorgelesen wurde. Das wurde im Laufe der Testzeit aber mittlerweile schon verbessert und nun laufen alle Seiten.

Das Entdecken der vielen Animationen und Rätsel hat den Kindern viel Spaß gemacht und war beim zweiten Mal Buch vorlesen lassen viel interessanter als die Geschichte. Die Bücher werden lt. Tigerbooks immer wieder kostenlos erweitert, so das es sich durchaus lohnt, immer wieder mal das Superbuch zu durchstöbern 🙂

2016-03-28-12.25.51.jpg.jpg

Meinen Kindern fehlt ein wenig die Übung im Umgang mit Tablets und Smartphones, da sie diese nur unter Aufsicht und nicht jeden Tag benutzen dürfen. Deshalb fiel ihnen das Handling mit der App anfangs etwas schwer. Ich denke, dass Kinder, die sich besser mit dem Medium auskennen auch besser damit klar kommen werden. Aber die vielen tollen Animationen, die Spiele und die Rätsel machen wirklich Spaß, auch den Erwachsenen, und sind eine schöne Ergänzung für die gedruckten Bücher, die man ja auf jeden Fall braucht, um das Superbuch zu nutzen 🙂 Und wenn sie dann mal nicht an das Tablet dürfen, können sie immer noch das Buch zur Hand nehmen.

Vielen Dank an Tigerbooks, dass wir das Superbuch testen durften.

Advertisements

Kommentare gerne erwünscht :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s