Jordan, Sophie: Infernale

Rezension Sophie Jordan – Infernale (Hörbuch)

 

Inhalt aus dem Klappentext:

Als Davy positiv auf das Mördergen Homicidal Tendency Syndrome (HTS) getestet wird, bricht ihre Welt zusammen. Sie muss die Schule wechseln, ihre Beziehung zerbricht und ihre Freunde fürchten sich vor ihr. Aber sie kann nicht glauben, dass sie imstande sein soll zu töten. Doch Verrat und Verstoß zwingen Davy zum Äußersten. Wird sie tatsächlich zu einer Mörderin?

Infernale von Sophie Jordan

Meinung:

Davy Hamilton gilt als Wunderkind, denn Musizieren scheint ihr im Blut zu liegen. Bereits in jungen Jahren kann sie mühelos Klavier spielen, ohne dass es ihr jemand beigebracht hat. Ruhig, unauffällig und mit einem soliden Freundeskreis ist Davy recht beliebt an ihrer Schule und fällt eigentlich nicht auf oder aus dem Rahmen. Deshalb fällt sie aus allen Wolken, als sie die Nachricht bekommt, dass sie positiv auf HTS, dem Mördergen, getestet wurde. Der Schule verwiesen und von ihrem sozialen Umfeld abgelehnt, lernt Davy plötzlich die Schattenseiten des Lebens kennen. Sie wird ausgegrenzt, gemieden, verachtet und ist sich ständig Vorurteilen ausgesetzt. Doch Davy weiß, dass sie nicht böse ist und versucht das Beste aus ihrer Situation zu machen. Doch obwohl sie versucht, sich anzupassen, lässt ihr Umfeld das nicht zu. Davy wird dazu genötigt, zum Äußersten zu gehen. Doch ist sie wirklich eine Mörderin?

Davy hat mich recht zwiegespalten zurück gelassen. Auf der einen Seite mochte ich sie ganz gerne, aber sie ist auch furchtbar naiv und selber voller Vorurteile, die sie bis zum Schluss hin auch nicht ablegt. Das hat mich doch etwas verwundert, denn sie ist ja eigentlich das beste Beispiel dafür, dass die Gene nicht automatisch einen schlechten Menschen aus einem machen. Wen ich dagegen sehr mochte ist Sean, Davys Mitschüler und ebenfalls ein HTS-Träger. Sein soziales Umfeld ist nicht so behütet wie Davies und obwohl er um einiges härter wirkt, merkt man, dass er eigentlich ein netter Kerl ist.

Sophie Jordan beschäftigt sich in diesem Roman, wie Umstände und Ereignisse, Vorurteile und Verhaltensweisen einen Menschen bis an seine Grenzen und darüber hinaus treiben können. So wird die brave, unbescholtene Musterschülerin wegen einer Diagnose direkt zu einer vermeintlichen Mörderin. Dass sie nie eine Tendenz in diese Richtung gezeigt hat, interessiert die Masse nicht mehr. Erschütternd ist es, wie sehr Hass, Druck und Zwang einen Menschen treffen können. Sie zeigt auf, wie schnell eine Hetze entstehen kann und erinnerte mich mit ihren Szenen an die Judenverfolgung und Deportierung im zweiten Weltkrieg. Sophie Jordans Schreibstil ist sehr eingängig und die Story schreitet auch zügig und ohne Längen voran. Die Autorin hält sich nicht mit Nebensächlichkeiten auf und konzertiert ihre Geschichte auf das Wesentliche. Friedericke Walke trägt die Geschichte mit einer schönen Stimme spannend vor und macht so dieses Buch zu einem kurzweiligen Hörvergnügen, dem ich sehr gerne gelauscht habe. Auch wenn es sich bei dem Hörbuch um eine gekürzte Lesung handelt, hatte ich nicht den Eindruck, als ob wesentliche Dinge in der Geschichte fehlen würden. Erzählt wird der Roman in der Ich-Perspektive und man erfährt aus Davys Sicht, was passiert.

Vielen Dank an cbj audio für das Rezensionsexemplar.

 

Fazit:

Infernale hat mir mit seiner ernsten Thematik sehr gefallen, leider war mir Davy oft zu naiv und ihre Vorurteile gegenüber anderen Genträgern haben mich betroffen gemacht. Trotzdem macht dieses Hörbuch wirklich Spaß, denn Friederike Walke hat es geschafft, diesem Roman eine passende, spannende Stimme zu geben.

Von mir gibt es 4 von 5 Punkte.

 

Quelle: http://www.randomhouse.de/Hoerbuch/Infernale/Sophie-Jordan/cbj-audio/e502296.rhd

 

Preis

Hörbuch: 19,99 Euro

 

ISBN: 978-3-8371-3509-1
Spielzeit: 388 MinutenSprecher: Friederike Walke
Übersetzer: Ulrike Brauns

 

Die Dilogie im Überblick:

Infernale
Infernale – Rhapsodie in Schwarz (erscheint im Juli 2016 beim Loewe Verlag)

Advertisements

Kommentare gerne erwünscht :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s