Monatsrückblick Oktober 2015

Hallo Ihr Lieben!

Der Oktober stand ganz im Zeichen der Buchmesse, die ich dieses Jahr zum ersten Mal besucht habe. Es war ein unvergessliches Erlebnis und ich freue mich jetzt schon auf die Messe im nächsten Jahr. Einen kleinen Messerbircht habe ich natürlich auch geschrieben. Wer ihn verpasst hat und wissen möchte, wie meine zwei Messetage waren, der darf hier klicken. Terminlich war unser Oktober ziemlich voll. Im November sieht es im Moment aber etwas ruhiger aus. Da wir uns ja mit riesen Schritten auf die Weihnachtszeit zubewegen, bin ich mir natürlich jetzt schon gedanken am machen, wie ich diese Zeit hier auf meinem Blog gestalte. Lasst euch also überraschen 🙂

Ein Großteil meines Lesemonats

Ein Großteil meines Lesemonats

Im Oktober habe ich einige sehr dicke Bücher gelesen, aber auch wegen der Buchmesse habe ich weniger als sonst lesen können. Dafür war ich aber weitestgehend zufrieden mit meinen Lektüren und ein richtiger Flop war nicht dabei. Dafür haben es aber diesmal zwei Hörbücher in meine Highlights geschafft.

Lesehighlights:

Der Winter der schwarzen Rosen von Nina BlazonNina Blazon – Der Winter der schwarzen Rosen

Nina Blazon hat mich wieder einmal märchenhaft verzaubert und ja, ich kann sehr gut mit dem Ende des Romans leben 😉

Das Mädchen das eine Woke so groß wie der Eifelturm verschluckteRomain Puértolas – Das Mädchen, das eine Wolke so groß wie der Eiffelturm verschluckte

Noch so eine bezaubernde Geschichte, die mich im Oktober eingefangen hat. Wenn ein Roman mich gleichzeitig zum Lachen und zum Weinen bringt, hinterlässt das schon Eindruck bei mir.

Die Grenze von Tad WilliamsTad Williams – Shadowmarch 1: Die Grenze

Tad Wiliams Fantasy-Epos ist defnitiv eins: epochal! Komplex, vielschichtig, wahnsinnig gut geschrieben, bzw. erzählt und richtig schön fantastisch. Die Rezi folgt in Kürze.

Leseflops:

Keine, was für ein Glück für mich 🙂

 


Ausblick auf November:

Salz Stein von Victoria Scott Die Sturmschwester von Lucinda Riley Aera - Die Rückkehr der Götter

Victoria Scotts Dilogie geht weiter und ich freue mich schon sehr, die Pandoras wiederzusehen. Auch Lucinda Rileys Familiensaga geht in die zweite Runde und zieht hoffentlich bald ein. Markus Heitz Roman Aera wurde vom Verlag zwar schon als eBook-Episoden veröffentlich, ich freue mich trotzdem schon auf die gedruckte Version 🙂


Das war er auch schon wieder, mein Rückblick auf Oktober. Was war denn bei euch so im Oktober los?

Habt noch einen schönen Sonntag!

Liebe Grüße, Vanessa

Advertisements

4 Gedanken zu “Monatsrückblick Oktober 2015

  1. Ciao Vanessa,

    wie fandest Du denn „Jeden Tag ein bisschen mehr“? Ich habe es auf meiner Liste der Bücher, die ich noch unbedingt lesen möchte, daher würde mich Deine Meinung interessieren.
    Viele Grüße,

    Friederike

Kommentare gerne erwünscht :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s