Hoover, Colleen: Weil wir uns lieben

Rezension Colleen Hoover – Weil wir uns lieben

Inhalt aus dem Klappentext:

Ein Auf und Ab der Gefühle – das ist die Liebesbeziehung von Will und Layken seit dem ersten Tag, an dem sie sich trafen. Erst jetzt, nach ihrer Hochzeit, scheint ihr Glück perfekt zu sein – wäre da nicht Wills Vergangenheit, die einen Keil zwischen die beiden zu treiben droht . . .

3080_img1

Meinung:

Was habe ich Layken und Will als Buchpärchen geliebt. Sosehr, dass ich tatsächlich vor diesem Buch nochmal einen Re-Read gestartet habe, um auch ja jeden Zusammenhang und jede Anspielung in diesem Buch direkt präsent zu haben.

In „Weil wir uns lieben“ lässt Will viele Ereignisse aus „Weil ich Layken liebe“ nochmal Revue passieren. Gemeinsam mit seiner nun angetrauten Frau erinnert er sich an die wichtigsten Passagen von ihrem Kennenlernen und dem Verlauf ihrer Liebesgeschichte. So erfährt man als Leser endlich, was Will in den jeweiligen Situationen gedacht und was er so alles erlebt hat.

Dadurch lernen wir Will natürlich noch besser kennen und können einige seiner Handlungsweisen aus „Weil ich Layken liebe“ nun viel besser nachvollziehen. Für Fans von Colleen Hoovers Büchern also eine tolle Gelegenheit, ihre Lieblingsfiguren nochmal wieder zu treffen, da auch die Nebenfiguren hier eine wichtige Rolle spielen.

Leider erfährt man aber insgesamt weniger Neues über Will und Layken, wie ich gehofft habe, und somit bleiben die richtig großen Überraschungsmomente in diesem Buch weitestgehend aus. Zwar versorgt Colleen Hoover uns hier mit der einer oder anderer Information, die man bis dahin noch nicht kannte, ein richtiger Wow-Effekt blieb bei mir aber aus. So ist dieses Buch definitiv etwas für Fangirls/-boys, manche werden aber vielleicht etwas enttäuscht sein. Trotzdem bietet das Buch aber einen schönen und runden Abschluss der Geschichte und das Wiedersehen mit den liebgewonnenen Protagonisten macht unheimlich viel Spaß. Auch muss man in diesem Buch nicht auf die geliebten Poetry-Slam-Gedichte verzichten 🙂

Das Buch ist wie gewohnt aus der Ich-Perspektive geschrieben worden und wir nehmen Einblick in Wills Sicht der Dinge. Der Schreibstil ist auch hier sehr flüssig und eingängig, geht direkt ins Herz und lässt sich einfach richtig gut lesen. Die Kapitel sind moderat lang und werden mit einer aktuellen Honeymoon-Szene eingeleitet, um dann einen Blick in die Vergangenheit zu gewähren.

Vielen Dank an den DTV-Verlag für das Rezensionsexemplar.

 

Fazit:

Dieses Buch bildet einen runden Abschluss zu Will und Laykens Liebesgeschichte. Einige Lücken werden gefüllt, große Überraschungen bleiben aber aus, so dass man letztendlich nicht wirklich viel Neues über die zwei erfährt. Fans des Liebespaares sollten ruhig einen näheren Blick auf dieses Buch riskieren

Von mir gibt es 3,5 von 5 Punkten.

 

Quelle: http://www.dtv.de/buecher/weil_wir_uns_lieben_71640.html

 

Preis

Taschenbuch: 9,95 Euro

eBook: 7,99 Euro

 

ISBN: 978-3-423-71640-6

Seitenzahl: 384

Übersetzer: Katarina Ganslandt

 

Die Serie im Überblick:

Weil ich Layken liebe

Weil ich Will liebe

Weil wir uns lieben

Advertisements

Kommentare gerne erwünscht :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s