Völler, Eva: Zeugenkussprogramm (Kiss & Crime 1)

Rezension Eva Völler – Zeugenkussprogramm (Kiss & Crime 1)

Inhalt aus dem Klappentext:

Emily kann es nicht fassen. Eigentlich wollte sie am letzten Wochenende vor ihren Abiklausuren bloß noch etwas feiern, doch dann gerät ihr Leben komplett aus den Fugen: Nach einem bewaffneten Überfall landen ihre Mutter und deren Freund Jonas im Krankenhaus, und das nur, weil Jonas sich mit den falschen Leuten eingelassen hat. Auf einmal sind sie alle in so großer Gefahr, dass ein Personenschützer für sie abgestellt wird. Pascal, jung und gut aussehend, sorgt bei Emily für noch mehr Pulsrasen, obwohl ihr sein Machogehabe ziemlich auf die Nerven geht. Als sich die Lage zuspitzt, muss die Familie sogar ins Zeugenschutzprogramm. Von der Großstadt geht’s aufs Land – für Emily der totale Absturz. Sie will unbedingt zurück, aber im Zeugenschutz gelten harte Regeln. Und Pascal sorgt dafür, dass sie eingehalten werden – bis Emily schließlich begreift, dass der kleinste Fehler nicht nur ihr Leben in Gefahr bringt, sondern auch ihr Herz …

Zeugenkussprogramm

Meinung:

Wieder eines dieser Bücher, das mir schon in der Verlagsvorschau ins Auge gesprungen ist. Und dank ein wenig Glück durfte ich es bei lovelybooks in einer Leserunde lesen und diskutieren.

Emily führt ein normales Teenagerleben. Zusammen mit ihrer Mutter, deren Freund Jonas und ihrer Oma wohnt sie in Berlin und steht kurz vor den Abiklausuren. Doch Jonas ist nicht gerade der sympathischste Zeitgenosse und Emmy bemerkt, dass er anscheinend verfolgt wird. Als plötzlich ihre Familie überfallen wird und ihre Mutter und Jonas schwer verletzt werden, schwebt auch Emily in großer Gefahr. Da sie die Täter gesehen haben können sie als Kronzeugen aussagen, sofern sie lange genug leben. Deshalb kommen Emily, ihre Mutter und ihre Oma in ein Zeugenschutzprogramm. Fern der Heimat muss Emily mit der neuen Situation in einem kleinen Ort in Hessen klar kommen. Gut nur, dass ihr Personenschützer der attraktive Pascal ist, der sich als Jonas Verfolger entpuppt. Emily merkt schnell, dass sie für Pascal mehr empfindet, als nur Freundschaft. Doch darf sie ihren Gefühlen nachgeben? Und wie lange können sie sich vor den Verbrechern verstecken?

Eva Völlers Protagonisten sind der Hammer. Emily ist ein normales Mädchen und daher eine wirklich tolle Hauptfigur, da sich jeder mit ihr identifizieren kann. Sie ist nett, freundlich, schlecht in Mathe und überhaupt das typische Mädchen von nebenan. Pascal dagegen ist ein, lasst es mich in Jonas Worten sagen, echter „Hottie“. Jung, sympathisch, gutaussehend, nett und zuverlässig. Also ein echter Traummann 😉 Der eigentliche Star in diesem Buch ist aber ganz eindeutig Emilys Oma. Lasst euch von ihr verzaubern, mehr verrate ich nicht!

Eva Völlers Schreibstil ist flüssig, eingängig und absolut fesselnd. Mit viel Humor und Witz lockert sie diese gut recherchierte Geschichte auf, lässt genügend Romantik einfließen, um mein Leserherz höher schlagen zu lassen, wird aber nicht kitschig. Die Story ist spannend konstruiert und auch wenn für mich einige Szenen recht vorhersehbar waren, konnte die Geschichte mich stellenweise doch überraschen. Da das Zielpublikum aber für jüngere Leser als mich angesetzt wurde, habe ich damit überhaupt kein Problem. Erzählt wird das Buch aus der Ich-Perspektive und Emily lässt uns an ihrem Leben und ihren Gedanken und Sorgen teilhaben. Die Kapitel sind recht lang gestaltet, sind aber gut unterteilt, so dass man nicht den Faden verliert, wenn man mal das Buch aus der Hand legt, sofern das einem überhaupt möglich ist.

Die Geschichte hat mich von der ersten Seite an eingefangen und bis zum Ende nicht mehr losgelassen. Ich hatte unglaublich viel Spaß beim Lesen und wurde bestens unterhalten. Ich hoffe, die nachfolgenden Bücher können daran anknüpfen. Aktuell ist die Reihe als Trilogie geplant.

 

Fazit:

Ein toller romantischer Jugendkrimi/-thriller, der einfach unglaublich gute Laune hinterlässt, mit viel Humor das ernste Thema auflockert und mit liebenswerten Protagonisten aufwartet. Als Jugendroman ein wirklich tolles Buch. Wer das im Hinterkopf behält, erhält hier einen wundervollen Roman für entspannte Lesestunden.

Von mir gibt es 4,5 von 5 Punkten.

 

Quelle: https://www.luebbe.de/one/buecher/junge-erwachsene/kiss-crime-1-zeugenkussprogramm/id_3320100?ver=ONE&etcc_cmp=B2C%2FPresse%2FLandingpage%2FZeugenkussprogramm&etcc_plc=Landingpage&ir_name=B2C%2FPresse%2FLandingpage%2FZeugenkussprogramm

 

Preis

Gebunden: 14,99 Euro

eBook: 11,99 Euro

 

ISBN: 978-3846600153

Seitenzahl: 368

Advertisements

Kommentare gerne erwünscht :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s