Andrews, Mary Kay: Ein Ja im Sommer

Rezension Mary Kay Andrews – Ein Ja im Sommer

Inhalt aus dem Klappentext:

Cara versucht Fuß auf dem Heiratsmarkt zu fassen. Natürlich nur beruflich. Als Floristin entwirft sie romantische Blumenarrangements für den großen Tag. Privat glaubt Cara schon lange nicht mehr an die Liebe, und mit ihrem Ehemann ist es aus. In ihrem Leben läuft es wirklich alles andere als rund: Ihr Assistent will lieber für die Konkurrenz arbeiten, ihr strenger Vater fordert sein Geld zurück, und ein Hundedieb hat es auf ihren Vierbeiner abgesehen. Warum nur sieht der Kerl so unverschämt gut aus?

Ein Ja im Sommer

Meinung:

Jedes Jahr im Sommer freue ich mich riesig, denn ein neues Buch von Mary Kay Andrews erscheint auf dem Markt und fleht mich an, ein paar schöne Sommerstunden damit zu verbringen. Auch von diesem Buch ließ ich mich locken und das Wetter hat beim Lesen auch noch mitgespielt: Es war perfekt warm und sommerlich 🙂

Diesmal geht es um Cara, die sich als Floristin selbstständig gemacht hat langsam aber stetig Fuß in dem Business zu fassen scheint. Sie darf eine der angesagtesten Hochzeiten in Savannah mitgestalten, die ihr einiges an Prestige einbringen kann. Doch schnell stellen sich erste Katastrophen ein: die Klimaanlage in ihrem Laden gibt den Geist auf, die Blumen sind hinüber und ein Ersatz scheint schwer zu beschaffen sein. Ihr Hund Poppy läuft weg und wird dann auch noch von dem dreisten „Hundedieb“ Jack mitgenommen. Dieser beharrt auch nach eindringlichem Flehen von Cara beharrt, dass Poppy sein Hund ist. Cara scheint vom Unglück verfolgt zu sein. Die Katastrophen um sie herum mehren sich. Ein Konkurrent taucht auf, Silber verschwindet und Caras Pachtvertrag läuft aus. Außerdem sitzt ihr Vater ihr im Nacken, der unbedingt sein Darlehen zurück haben will. Und zu allem Übel verhält sich ihr Mitarbeiter und bester Freund Bert auch noch so eigenartig. Als dann noch ihr Ex-Mann auftaucht ist das Chaos perfekt. Doch Cara lässt sich nicht unterkriegen und versucht ihr Möglichstes, das Durcheinander in ihrem Leben zu ordnen und ihren Betrieb am Leben zu halten. Dabei kommen sie und der Jack sich näher. Doch kann sie ihr Misstrauen, Männern gegenüber, überwinden?

Cara ist für ihre 36 Jahre manchmal sehr unsicher. Sie ist eine etwas einsame Frau, die lange gebraucht hat, aus ihrem Schatten herauszutreten. Ihr Geschäft ist ihre Passion und dafür gibt sie alles. Auch ihren Hund liebt sie abgöttisch. Von Männern hat sie die Nase gehört voll und vertraut diesen nicht mehr, auch nicht ihrem besten Freund Bert. Jack ist von der Erscheinung her eher kantig, aber solide und ich mochte ihn direkt auf Anhieb. Er ist fleißig und engagiert, manchmal vielleicht ein wenig brummig, aber er hat das Herz am rechten Fleck. Die Trennung mit seiner Ex-Freundin hängt ihm immer noch nach und so kommt es, dass er auf Frauen eigentlich keinen Bock mehr hat. Doch irgendetwas an Cara reizt ihn und zieht ihn an.

Dieser Roman ist ein typischer Mary Kay Andrews-Roman, der in ihrem typischen Schema verläuft. Das sorgt zwar auf der einen Seite dafür, dass die Geschichte insgesamt recht vorhersehbar ist, sorgt aber auf der anderen Seite für einen wundervollen Wohlfühlfaktor, da Mary Kay Andrews einfach einen so schönen und einnehmenden Schreibstil hat. Perfekt also für gemütliche Stunden auf der Sonnenliege, im Garten oder sonstigen Lieblingsleseplätzen im Sommer. Ein wunderschönes Setting, viele Anspielungen auf Blumen und florales Design und wunderbare Stereotypen laden ein zum Abschalten und genießen. Die kurzen Kapitel sorgen für ein zügiges vorankommen im Buch und auch die Geschichte ist abwechslungsreich genug, um nicht zu langweilen. Erzählt wird die Geschichte in der dritten Person. Der Hauptblickwinkel bleibt dabei auf Cara und Jack gerichtet.

 

Fazit:

Wunderbar sommerlich, leicht und beschwingt führt uns Mary Kay Andrews in ihrem bewährten Schema durch die turbulente und romantische Geschichte der Floristin Cara.

Von mir gibt es 4,5 von 5 Punkten.

 

Quelle: http://www.fischerverlage.de/buch/ein_ja_im_sommer/9783596032334

 

Preis

Taschenbuch: 9,99 Euro

eBook: 9,99 Euro

 

ISBN: 978-3-596-03233-4

Seitenzahl: 528

Übersetzer: Andrea Fischer

Advertisements

Ein Gedanke zu “Andrews, Mary Kay: Ein Ja im Sommer

  1. Pingback: Monatsrückblick Juni 2015 | Vanessas Bücherecke

Kommentare gerne erwünscht :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s