Andrews, Mary Kay: Zurück auf Liebe

Rezension Mary Kay Andrews – Zurück auf Liebe

Inhalt:

Keeley Rae Murdock, eine seriöse 34-jährige Innenarchitektin, will morgen ihren Verlobten heiraten. Doch der vernascht beim Probedurchlauf im Country Club kurzerhand die Trauzeugin. Und das gleich im Saal neben dem Trauzimmer! Keeley verliert die Fassung. Sie bekommt den Tobsuchtsanfall ihres Lebens: Sie verpasst der Trauzeugin einen saftigen Fausthieb ins Gesicht, wirft Gläser an die Wand, ritzt in das Auto ihres Verlobten das Wort Arschloch und wirft dem Pfarrer das Beweismaterial mitten ins Gesicht – einen roten Stringtanga.
Danach ist nichts mehr, wie es war.
Die ganze Stadt hält sie für eine hysterische Zicke, und die Familie des Verflossenen übt sogar finanziellen Druck aus. Aber Keeley will es jetzt allen zeigen: Sie nimmt den Designauftrag eines ausgeflippten Typen an, der gerade neu in die Stadt gekommen ist…

u1_978-3-10-403231-3

Meinung:

Mary Kay Andrews Bücher zählen für mich zur Pflichtlektüre, wenn ich auf der Suche nach einer unterhaltsamen, spannenden und berührenden Frauenlektüre bin. Auch „Zurück auf Liebe“ hat all das für mich wieder parat gehabt.

Keeleys Leben ist eigentlich ziemlich perfekt. Sie steht kurz davor den angesehenen AJ zu heiraten, der aus der einflussreichsten Familie des Ortes stammt, hat einen erfüllenden Job als Inneneinrichterin und kann sich ganz auf ihre Tante und ihren Vater verlassen. Leider erwischt sie am Abend vor ihrer Hochzeit ihren Verlobten mit heruntergelassener Hose. Und das auch noch zwischen den Beinen ihrer Trauzeugin. Keeley flippt aus und cancelt die Trauung. AJs Familie nimmt das natürlich nicht so gelassen hin und sabortiert daraufhin sämtliche Aufträge, die sie noch durchführen soll. Zum Glück tritt da Will in ihr Leben, der die Ortsansässige BH-Firma gekauft hat und Keeley beauftragt, ein altes und heruntergekommenes Herrenhaus herzurichten. Und das bitte möglichst schnell, denn er möchte mit diesem Haus seine Traumfrau beeindrucken, damit diese sich auf der Stelle in ihn verliebt. Kosten spielen dabei keine Rolle und so stürzt sich Keely in diese Mammutaufgabe und erfährt dabei nicht nur mehr über sich, sondern auch über die Vergangenheit ihrer Familie.

Keeley ist eine ziemlich sympathische Protagonistin. Sie muss anfangs ganz schön viel Mist hinnehmen, ist aber taff und stark genug um sich durchzusetzen und hat mir sehr oft ein Schmunzeln auf die Lippen gezaubert. Will dagegen mochte ich anfangs nicht so gerne, hat mich seine etwas arrogante und herablassende Art doch eher genervt. Aber auch er zeigt in dem Buch, dass er nicht so ein Ekel ist, wie Keeley ihn anfangs darstellt und man erfährt als Leser, dass er durchaus ein Herz hat, auch wenn er doch ziemlich blauäugig an einige Bereiche seines Lebens heran geht.

Die Geschichte wird mit viel Witz und Warmherzigkeit erzählt. Mary Kay Andrews hat hier eine spannende Geschichte um Keeley gewoben und wieder zauberhafte Protagonisten geschaffen. Vor allem die Nebenfiguren in diesem Roman haben mir richtig gut gefallen. Besonders Aidan hat sich in mein Herz geschlichen. Etwas gestört hat mich dagegen die Großspurigkeit, mit der Keeley und Will hier hantieren. Ok, Will ist steinreich und auch Keeleys Konto ist nicht klein. Aber die Selbstverständlichkeit, mit der hier das Geld ausgegeben wird, hat mich aber zeitweise etwas schockiert.

Vergleicht man dieses Buch mit ihren Weihnachtsbüchern „Weihnachtsglitzern“ und „Winterfunkeln“ merkt man, dass die Autorin ein Faible für Innendesign, alte Möbel, Flohmärkte und Auktionen hat. Denn diese Themen spielen eine zentrale Rolle in vielen ihrer Bücher.

Erzählt wird die Geschichte aus der Ich-Perspektive. Die Sichtweise bleibt dabei auf Keeley beschränkt. Die Kapitel sind insgesamt recht kurz gehalten, so dass man sich zügig durch das Buch liest. Längen sind mir keine Aufgefallen und viele heitere und witzige Momente und Dialoge bringen Schwung in das Geschehen. Nur der Schluss des Buches war mir zu knapp abgehandelt. Da hätte ich mir ein bisschen mehr gewünscht. Ansonsten ist das Buch aber eine solide und unterhaltsame Lektüre, die einem schöne Lesestunden bereitet.

 

Fazit:

Es ist zwar nicht das beste Buch von Mary Kay Andrews, trotzdem hat man beim Lesen richtig viel Spaß und kann sich auch noch mit einer spannenden Geschichte um Keeleys Vergangenheit unterhalten lassen.

Von mir gibt es 4 von 5 Punkten.

 

Quelle: http://www.fischerverlage.de/buch/zurueck_auf_liebe/9783104032313

 

Preis

eBook: 9,99 Euro

 

ISBN: 978-3-10-403231-3

Übersetzer: Christiane Winkler

Advertisements

Kommentare gerne erwünscht :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s