Young, Moira: Dustlands 1 – Die Entführung

Rezension Moira Young – Dustlands: Die Entführung

Inhalt:

»Sie nennen mich den Todesengel. Weil ich noch nie einen Kampf verloren habe.«
Sabas Zwillingsbruder wird von Soldaten verschleppt. Sie schwört, ihn zu finden und zu befreien. Mit dem Mut der Verzweiflung macht sie sich auf einen Weg voller Gefahren, Gewalt und Verrat. Sie kann niemandem vertrauen – auch nicht dem Mann, der ihr das Leben rettet.
Der erste Band einer epischen Endzeit-Fantasy, eine Geschichte, die dein Herz schneller schlagen lässt.

Dustlands Die Entführung

Meinung:

Dystopien und Endzeit-Romane haben es mir im Moment richtig angetan. Klar, dass ich an diesem Buch dann auch nicht vorbei kam, als ich es günstig bei Arvelle gefunden habe.

Die Geschichte steigt auch direkt in die Ereignisse ein. Saba lebt mit ihrem Zwillingsbruder Lugh, ihrer Schwester Emmi und ihrem Vater in einer Zukunft, die sehr trocken und karg ist. Am Silverlake, wo ihre Behausung steht, hat es schon ewig nicht mehr geregnet und der See trocknet immer mehr aus. Nach einem Sandsturm wird die kleine Familie von einer Gruppe Männern, den Tonton, überfallen. Sie verschleppen Lugh und töten ihren Vater. Saba schwört, ihn zu finden und macht sich mit Emmi auf den Weg, Lugh zu finden. Dabei geraten die beiden selber in Gefangenschaft und Saba muss um ihr Leben in den berüchtigten Käfigkämpfen kämpfen. Dort erfährt sich nach und nach mehr über die Hintergründe von Lughs Entführung und Saba stellt fest, dass ihr die Zeit davon läuft, um ihn zu befreien. Das sie auf unerwartete Verbündete trifft, kommt ihr dabei sehr gelegen.

Die Protagonisten sind ganz gut ausgearbeitet. Saba ist zwar nicht die sympathischste Hauptfigur, dafür weiß man aber, woran man bei ihr ist. Sie liebt ihren Bruder Lugh über alles, ihre Schwester Emmi dagegen ist für sie ein Störfaktor und sie macht Emmi für den Tod der Mutter verantwortlich. Saba ist stur, eigensinnig und grummelig, aber auch sehr tapfer und stark. Vor Gefahr scheut sie nicht zurück und verteidigt das, was ihr am Herzen liegt mit allen Mitteln. Saba ist definitiv jemand, der polarisiert.

Auch die Nebenfiguren sind interessant, die Autorin hat für die meisten genügend Hintergrundinformationen geliefert, um die Handlung spannend zu machen und ich denke, über den einen oder anderen Charakter wird man in den Folgebänden mehr erfahren, so dass diese mehr Tiefe erhalten.

An Spannung mangelt es diesem Buch nicht. Moira Young führt einen rasch durch die Geschichte, hält sich nicht mit überflüssigen Nebensächlichkeiten auf und hat sehr viel Action und Kampf einfließen lassen. Sie schreckt auch nicht davor zurück, ihre Figuren leiden zu lassen und so müssen Saba und Emmi einiges einstecken in diesem Buch. So rasant die Geschichte aufgebaut ist, so schnell ist auch der Erzählstil und -fluss. In kurzen, simplen Sätzen fegt Moira Young uns hier durch die Story. Der Sprachstil hier sehr einfach gehalten um die zerfallene Zivilisation besser darzustellen und hat mich manchmal an das Zukunftskapitel aus dem Buch „Der Wolkenatlas“ von David Mitchell erinnert. Wer also blumige und ausgeschmückte Sätze sucht, wird hier nicht fündig werden.  Was mich an diesem Stil aber sehr gestört hat waren fehlende Anführungszeichen bei den Dialogen. Das war anfangs sehr verwirrend. Ich habe mich zwar nach einer Weile eingelesen, schön fand ich es trotzdem nicht.

Das Buch ist in der Ich-Perspektive geschrieben und bringt uns Sabas Sicht der Dinge näher. Die Kapitel sind moderat von der Länge und durch den simplen Erzählstil kommt man zügig durch das Buch durch. Längen sind in dem Buch keine enthalten, teilweise geht es sogar so schnell voran, dass man fast den Überblick verliert.

 

Fazit:

Eine spannende, fesselnde und actionreiche Jugendystopie, die mich manchmal an „Mad Max“ erinnert hat. Die sehr eigenwillige Hauptfigur und der Schreibstil sorgen aber für kleine Minuspunkte in der Wertung.

Von mir gibt es 4 von 5 Punkten.

 

Quelle: http://www.fischerverlage.de/buch/dustlands-die_entfuehrung/9783841421425

 

Preis

Taschenbuch: 8,99 Euro

eBook: 8,99 Euro

 

ISBN: 978-3-8414-2142-5

Seitenzahl: 464

Übersetzer: Alice Jakubeit

 

Die Serie im Überblick:

Dustlands – Die Entführung

Dustlands – Der Herzstein

Dustlands – Der Blutmond

Advertisements

3 Gedanken zu “Young, Moira: Dustlands 1 – Die Entführung

  1. Huhu 🙂

    Tolle Rezi. Ich habe das Buch auch schon angefangen, bin aber mit den fehlenden Anführungszeichen nicht zurechtegkommen und habe das Buch nach ca. 20 Seiten abgebrochen, weil mich das einfach zu sehr gestört hat. Vielleicht versuche ich es in ein paar Wocen nochmal, wenn es dir gefallen hat 😉

    GLG
    Clary

    • Hi Nadine,

      schau mal bei Arvelle nach, wenn die Mängelexemplare nicht stören. Dort ist es in letzter Zeit recht häufig günstig zu finden 🙂

      Liebe Grüße, Vanessa

Kommentare gerne erwünscht :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s