Wilson, Teri: Ausgerechnet Mr. Darcy

Rezension Teri Wilson – Ausgerechnet Mr. Darcy

Inhalt:

Frech, romantisch und witzig: Die moderne Version von Jane Austens Stolz und Vorurteil. Es ist eine allgemein anerkannte Wahrheit, dass eine Frau mit fast dreißig nichts dringender braucht als einen Ehemann. Elizabeth Scott, 29 Jahre und 364 Tage alt, stellt da eine bemerkenswerte Ausnahme dar. Zum Leidwesen ihrer Mutter genießt sie ihr Singledasein. Selbst als ihr bei einer Hundeshow der begehrte Junggeselle Donovan Darcy begegnet, findet sie ihn einfach nur peinlich. Oder was soll sie von einem Mann halten, der erst mit ihr flirtet und ihre schönen Augen lobt – und dann behauptet, er hätte ihren Hund gemeint? Warum er ihr trotz allem nicht mehr aus dem Kopf geht, ist Elizabeth ein Rätsel. Es kann doch nicht sein, dass ausgerechnet dieser unmögliche Mr Darcy eine nie gekannte Sehnsucht in ihr weckt …?

Ausgerechnet Mr. Darcy

Meinung:

Ich gebe zu, ich habe noch nie ein Buch von Jane Austen gelesen und auch die Verfilmungen ihrer Bücher sind bisher allesamt an mir vorbei gegangen. Trotzdem kennt man natürlich viele Handlungsverläufe und Anspielungen. Und auch ohne Jane Austen Vorkenntnisse kam ich wunderbar mit diesem Buch zurecht.

Elisabeth ist Lehrerin an einer New Yorker Privatschule. Leider ist sie zurzeit suspendiert, denn einer der Eltern ihrer Schüler hat versucht, sie zu bestechen und die Tatsachen dann komplett verdreht. Als Elisabeth die Möglichkeit erhält als Hundesitterin nach London zu gehen, zögert sie nicht lange und geht dort ihrem Hobby und ihrer Leidenschaft nach: Hundeshows. Ausgerechnet dort trifft sie aber immer wieder auf den Hunderichter Donovan Darcy, den sie bereits in New York kennen lernen durfte. Voller Vorurteile versucht Elisabeth, sich der Anziehungskraft dieses Mannes zu entziehen, doch das ist nicht immer so einfach.

Donovan Darcy hat zwar anfangs wirklichen sprichwörtlichen Stock im „Allerwertesten“, schafft es aber im Verlauf des Buches, etwas lockerer zu werden und sich ein wenig von den gesellschaftlichen Zwängen zu lösen. Auch Elisabeth, die während der ersten Hälfte des Buches ihre Vorurteile ihm und dem restlichen Adel sowie reichen Familien pflegt, wird im Laufe des Buches immer zugänglicher. Ich mochte beide sehr und die Chemie zwischen ihnen ist stimmig und einfühlsam. Sie ist eigentlich eine nette und zuvorkommende Frau, die sehr auf ihre Eigenständigkeit bedacht ist. Ihr größter Horror ist es im Familienbetrieb arbeiten zu müssen und ihr wunderbar freies Leben in Manhattan aufgeben zu müssen.

Dieses Buch ist eine klassische Chick-Lit-Lektüre zum Wohlfühlen und Abschalten. Die Geschichte ist insgesamt sehr vorhersehbar, aber wunderbar und witzig geschrieben. Erzählt wird das Buch aus der dritten Person, die Sichtweise wechselt dabei zwischen Elisabeth und Donovan. Der Schreibstil ist heiter und eingängig. Auch kommt das Buch sehr gut ohne Längen aus, so dass die Handlung rasch voran schreitet und man schnell durch die Geschichte kommt.

 

Fazit:

Auch wenn die Geschichte sehr vorhersehbar und ohne große Überraschungen ist, machen die Charaktere und ihre Hunde einfach Spaß. Ein tolles Buch für gemütliche Lesestunden.

Von mir gibt es 4 von 5 Punkten.

 

Quelle: http://www.mira-taschenbuch.de/gesamtprogramm/liebe/ausgerechnet-mr-darcy/

 

Preis

Taschenbuch: 8,99 Euro

eBook: 8,99 Euro

 

ISBN: 978-3956490538

Seitenzahl: 352

Advertisements

Kommentare gerne erwünscht :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s