Lynn, J.: stay with me

Rezension J. Lynn – stay with me

Inhalt:

Calla war noch nie am Meer, sie war noch nie in einen Freizeitpark, und noch nie hat jemand sie geküsst. Dafür hat sie Dinge gesehen, die kein Kind jemals sehen sollte. Sie wird die Narben, die das Leben mit einer drogenabhängigen Mutter verursacht haben, immer auf ihrem Körper und in ihrer Seele spüren. Außerdem hat sie Geheimnisse, die sie niemandem anvertrauen kann, nicht einmal ihren besten Freunden am College. Das neue Leben, das Calla sich mühsam aufgebaut hat, wird eines Tages erschüttert, als sie erfährt, dass ihre Mutter verschwunden ist – spurlos, aber alles andere als folgenlos, denn sie hat nicht nur Callas gesamten Ersparnisse fürs College gestohlen, sondern auch noch einen hohen Berg an Schulden angehäuft, für den Calla nun geradestehen soll. Um das Chaos zu beseitigen, das ihre Mutter hinterlassen hat, kehrt Calla zurück in die Kleinstadt, von der sie dachte, sie für immer hinter sich gelassen zu haben. Dort trifft Calla auf Jackson James, der die Bar ihrer Mutter vorübergehend übernommen hat. Jax ist verdammt groß, verdammt sexy und irritierend intensiv. Er hilft Calla, bei der Suche nach ihrer Mutter, doch die Art, wie er sie ansieht, macht deutlich, dass er mehr sein will, als nur ihr guter Freund – viel mehr. Doch bevor Calla sich ernsthaft darüber Gedanken machen kann, ob sie sich überhaupt für etwas oder jemand Neues öffnen kann, muss sie nicht nur mit dem Schmerz der Vergangenheit klarkommen, sondern auch mit ein paar finsteren Gestalten, die ihr noch viel mehr Leid androhen, wenn sie nicht verrät, wo sich ihre Mutter versteckt hält.

stay with me

Meinung:

J. Lynn zählt mir ihrer New Adult Reihe „Wait fo me“ zu einer meiner Lieblingsserien dieses Genres und auch dieser Band ist wieder etwas ganz besonderes.

Calla ist eine Lügnerin, zumindest sieht sie sich so, denn sie verschweigt ihre Vergangenheit und hat ihren Freunden gegenüber behauptet, dass ihre Mutter Tod ist. Diese ist jedoch quicklebendig und hat mal eben Callas gesamten Ersparnisse und Rücklagen verjubelt, sowie auf Callas Namen immense Schulden angehäuft. Zutiefst getroffen reist Calla zurück an den Ort ihrer Kindheit um ihre Mutter damit zu konfrontieren. Ihre Mutter trifft sie dort zwar nicht, dafür aber den attraktiven Barkeeper Jax, der sie unter seine Fittiche nimmt, als die Ereignisse sich überschlagen und Calla für die Taten ihrer Mutter zur Rechenschaft gezogen werden soll.

Arme Calla: Sie hat mir richtig leidgetan, als ich gelesen habe, was ihre Mutter mit ihr abzieht. Hinzu kommt noch, dass sie sehr unsicher ist, denn Calla trägt tiefe Narben am Körper und im Gesicht. Diese versucht sie mit schwerem Make-up zu überdecken um auf keinen Fall aufzufallen oder Menschen abzuschrecken. Die Narben hemmen sie enorm und es fällt ihr schwer, sich anderen gegenüber zu öffnen. Jax dagegen ist geheimnisvoller gestaltet und ich habe lange gebraucht, bis ich schlau aus ihm geworden bin. Er ist sehr fürsorglich, einfühlsam und sieht natürlich hammermäßig gut aus 😉 Es war sehr schön zu lesen, wie er nach und nach Calla aufbaut und ihr zu mehr Selbstbewusstsein verhilft.

Die Geschichte hat mich mit seiner Thematik ziemlich schockiert, aber sie ist sehr liebevoll und sorgfältig umgesetzt. Der flüssige und eingängige Schreibstil hat auch in diesem Band wieder dafür gesorgt, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen wollte. Die Dialoge sind unterhaltsam bis witzig und mit zuweilen gehörigem Biss sorgen sie für wundervolle Lesestunden, sind aber stellenweise recht klischeehaft (was mich aber hier nicht so arg gestört hat). Auch das Wiedersehen mit alten und liebgewonnenen Bekannten aus den vorherigen Bänden hat mir sehr gut gefallen. Ich sag nur Cam und die Schildkröten ❤

Geschrieben ist das Buch wieder aus der Ich-Perspektive. Aus Callas Sicht erleben wir ihre Liebesgeschichte mit allen Höhen und Tiefen. Insgesamt hat mir die Geschichte sehr gut gefallen, kommt aber letztendlich nicht an den ersten Band „Wait for you“ ran. Fans von J. Lynn aka Jennifer Armentrout sollten sich dieses Buch aber auf keinen Fall entgehen lassen. Jetzt freu ich mich schon umso mehr auf den 5. Band.

 

Fazit:

Wieder einmal ist J. Lynn hier ein ganz besonderes Buch vorgelegt. Sympathische Charaktere, eine tragische und mitreißende Geschichte verpackt in einer sehr liebe- und gefühlvollen Liebesgeschichte.

Von mir gibt es 4,5 von 5 Punkten.

 

Quelle: http://www.piper.de/buecher/stay-with-me-isbn-978-3-492-30619-5

 

Preis

Taschenbuch: 9,99 Euro

eBook: 8,99 Euro

 

ISBN: 978-3492304566

Seitenzahl: 448

 

Die Serie im Überblick:

Wait for you

Be with me

Trust in me

Stay with me

Fall with me (Erscheint in Kürze)

Advertisements

Kommentare gerne erwünscht :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s