Knox, Ruthie: Caroline & West – Überall bist du

Rezension Ruthie Knox – Caroline & West: Überall bist du

Inhalt:

WAS IST, WENN DU DER LIEBE DEINES LEBENS FOLGST UND SIE DICH ZERSTÖRT? Als die Studentin Caroline Piasecki mit ihrem Freund Schluss macht, rächt dieser sich, indem er intime Fotos von ihr im Internet postet. Über Nacht scheint Caros Leben und ihre Zukunft als Anwältin zerstört. Ihr geheimnisvoller Nachbar ist da so ziemlich der Letzte, dessen Nähe sie jetzt suchen sollte. West Leavitt ist unverschämt attraktiv, ein Draufgänger. Über seine Vergangenheit spricht er nie, und es heißt, dass er mit Drogen dealt. Doch ausgerechnet bei ihm hat Caro das Gefühl, dass sie sich nicht verstellen muss. Obwohl die beiden wissen, dass zwischen ihnen nicht mehr als Freundschaft sein darf, kommen sie sich bald sehr nahe. Und plötzlich sieht Caro sich nicht nur mit den Problemen ihrer eigenen Vergangenheit konfrontiert …

Caroline und West Überall bist du

Meinung:

Carolines Welt bricht von einem Augenblick zum Anderen zusammen. Ihr Ex-Freund hat intime Fotos ins Internet gestellt, um sich an ihrer Trennung von ihm zu rächen. Scheinbar jeder ihrer Mitstudenten hat die Bilder bekommen und Carolines Zukunft scheint zerstört zu sein, denn einer erfolgreichen Karriere als Anwältin sind solche Bilder nicht hilfreich. Caroline ist verängstigt und zieht sich zurück. Sie versucht ihr Möglichstes die Bilder aus dem Netz zu entfernen und den Schaden gering zu halten. Dabei kommt sie West näher, denn er ist der Einzige, der sie so nimmt, wie sie ist. Bei ihm kommt sie zur Ruhe und die Selbstzweifel werden gestoppt. Aus einer anfänglichen „Nicht-Freundschaft“ entwickelt sich nach und nach mehr, bis die Ereignisse um Carolines Rufmord und Wests Vergangenheit die Zwei einholt.

Dieses Buch behandelt eine sehr ernste Thematik: Rachepornographie. Eindrucksvoll schildert Ruthie Knox die Konsequenzen, mit denen sich die Opfer auseinander setzen müssen. Nicht nur dass das aktuelle Ansehen der Personen runtergezogen wird, auch die zukünftigen Stolpersteine, die dadurch entstehen, sowie die psychischen Belastungen, die damit einhergehen werden nachvollziehbar aufgezeigt. Besonders hart ist, dass in den USA rechtlich wenig dagegen gemacht werden kann.

Caroline ist eine sehr starke und taffe Protagonistin. Als jüngste Tochter eines Rechtsanwalts hat sie schnell gelernt, sich durchzusetzen und für ihre Meinung und Einstellungen zu argumentieren. Sie lässt sich, trotz der Scham die sie bei den Bildern empfindet, nicht unterkriegen und setzt alles daran, dass ihre Zukunft nicht verbaut wird.

West kommt aus einer Problemfamilie. Sein Vater haut ständig ab und ist aggressiv, seine Mutter vernachlässigt ihn und seine Schwester, weshalb West die kleine Frankie praktisch großgezogen hat. Sie bedeutet ihm die Welt und er würde alles tun, um sie zu beschützen. Deshalb hat er auch das Medizinstudium angefangen, damit er Frankie eine echte Zukunft bieten kann, fern von seiner konsumsüchtigen Mutter und seinem verhassten Vater. Damit er seine Familie finanziell unterstützen kann, dealt West mit Marihuana neben seinen Jobs als Brotbäcker und Kellner. Für Caroline hegt er schon seit der ersten Begegnung eine geheime Leidenschaft. Aber er weiß auch, dass er mit seinen Problemen und seinem Hintergrund nie an sie heranreichen kann. Deshalb versucht er sie mit allen Mitteln auf Distanz zu halten.

Die Protagonisten sind wirklich sehr gut und glaubhaft ausgearbeitet und umgesetzt. Richtig gut gefallen hat mir, dass die weibliche Hauptfigur diesmal nicht dem typischen „New Adult“ Klischee entsprach (vermeintlich taff, aber doch abhängig von ihrem Liebsten), sondern eine junge Frau mit Charakter und Stärke ist, die sagt, wo es lang geht und sich nicht von einem Mann abhängig machen lässt. West akzeptiert ihre Grenzen und Wesenszüge, ist aber auch kein Weichei, der unter ihrem Pantoffel steht.

Geschrieben ist das Buch aus der Ich-Perspektive. Die Sichtweise wechselt zwischen Caroline und West. Die Kapitel sind insgesamt sehr lang gehalten, da diese in Monate, bzw. Ferien-/Feiertage eingeteilt ist. Trotzdem lässt sich das Buch sehr flüssig und zügig lesen, was natürlich auch an dem sehr eingängigen und berührenden Schreistil liegt.

Die Thematik und die Probleme von Caroline & West sind so umfangreich, dass diese nicht in einem Band abgehandelt werden können. Deshalb darf man sich schon auf den nächsten Band freuen, der dann im Juni erscheinen wird.

 

Fazit:

Ein Buch, das mich sehr betroffen gemacht und zum Nachdenken angeregt hat. Ruthie Knox schildert hier auf sehr glaubhafte Art, welche Konsequenzen Rache-Pornos und Shitstorms im Internet nach sich ziehen. Verpackt in einer glaubhaften, realen und alles andere als kitschigen Liebesgeschichte, entfaltet sich hier dem Leser ein wirklich guter Roman. Auf den zweiten Teil darf man schon sehr gespannt sein.

Von mir gibt es 5 von 5 Punkten.

 

Quelle: http://egmont-ink.de/buecher-und-autoren/caroline-west-ueberall-bist-du/

 

Preis

Broschiert: 12,99 Euro

eBook: 11,99 Euro

 

ISBN: 978-3863960728

Seitenzahl: 470

 

Die Serie im Überblick:

Caroline und West: Überall bist du

Caroline und West: Lass mich nie mehr los (Erscheint Juni 2015)

Advertisements

Ein Gedanke zu “Knox, Ruthie: Caroline & West – Überall bist du

  1. Pingback: Knox, Ruthie: Caroline & West – Lass mich nie mehr los | Vanessas Bücherecke

Kommentare gerne erwünscht :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s