Charbonneau, Joelle: Die Auslese – Nichts vergessen und nie vergeben

Rezension Joelle Charbonneau – Die Auslese: Nichts vergessen und nie vergeben

Inhalt:

Cia Vale ist gemeinsam mit ihrem Freund Tomas an der Akademie von Tosu City aufgenommen worden. Und obwohl die Regierung ihnen ein Medikament verabreicht hat, das alle Erinnerungen an das brutale Auswahlverfahren der »Auslese« löschen soll, hat Cia nichts vergessen – weder die schrecklichen Todesfälle noch ihre Liebe zu Tomas.

Ab sofort kennt sie nur noch ein Ziel: die »Auslese« zu beenden, indem sie dafür sorgt, dass die ganze Welt die grausame Wahrheit erfährt. Doch damit bringt Cia nicht nur sich selbst, sondern auch alle, die sie liebt, in größte Gefahr …

Die Auslese 2 Nichts vergessen und nie vergeben

Meinung:

Achtung: Zweiter Band einer Reihe! Wer den ersten Teil noch nicht kennt, wird evtl. auf Spoiler stoßen!

Nachdem der erste Band mich richtig begeistern konnte und ziemlich fies geendet hat, geht es im zweiten Band ein paar Monate später weiter. Cia ist sich nicht sicher, inwiefern die Tonbandaufnahme der Wahrheit entspricht, trotzdem bleibt sie vorsichtig und hinterfragt sämtliche Handlungen an der Uni. Die Vorbereitungen sind abgeschlossen, nun werden die Studienfächer zugeteilt. Doch die Tests haben immer noch nicht aufgehört und auch wenn dieser Band nicht mehr ganz so actionreich wie der Erste ist, steht er diesem in Sachen Spannung in nichts nach.

Cia erfährt mehr über die Hintergründe der Auslese und über die Vergangenheit der Nation. Außerdem wird die Rebellengruppe näher erklärt. Die Protagonisten werden vertieft und Cia blieb mir auch in diesem Band sehr sympathisch. Über Thomas erfahren wir hier zwar nicht viel mehr, dafür werden aber neue Personen vorgestellt die dafür sorgen, dass die Handlung spannend bleibt. Manch einer mag vielleicht Cias übermäßig genauen Instinkt und überragenden Intellekt etwas zu viel finden, aber man sucht ja hier die Besten der Besten. Dementsprechend finde ich ihre fast schon übersinnlichen Instinkte angebracht. Schließlich beweist sie auch hier wieder viel Herz.

Wie auch der erste Teil ist dieses Buch aus der Ich-Perspektive geschrieben und Cia lässt uns teilhaben an ihrer Sicht und ihren Gedankengängen. Der Schreibstil ist flüssig und ohne Längen, die Handlung kommt zügig voran und auch wenn es hier, wie gesagt, weniger Action gibt, ist der Handlungsverlauf doch sehr spannend und nervenaufreibend. Oft kommt es vor, dass der zweite Band einer Trilogie spannungsmäßig abbaut. Das ist hier aber nicht der Fall. Vieles bleibt noch zu klären und so kann man sich auf den finalen Teil freuen, der voraussichtlich Anfang 2016 bei uns erscheinen soll.

 

Fazit:

Ein gelungener zweiter Band, der die Geschichte flüssig und spannend fortsetzt.

Von mir gibt es auch für diesen Teil 5 von 5 Punkten.

 

Quelle: http://www.randomhouse.de/Buch/Die-Auslese-Nichts-vergessen-und-nie-vergeben-Roman/Joelle-Charbonneau/e427915.rhd

 

Preis

Gebunden: 16,99 Euro

eBook: 13,99 Euro

 

ISBN: 978-3-7645-3118-8

Seitenzahl: 416

 

Die Serie im Überblick:

Die Auslese – Nur die Besten überleben

Die Auslese – Nichts vergessen und nie vergeben

Graduation Day – Erscheint voraussichtlich 2016

Advertisements

Kommentare gerne erwünscht :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s