Grimm, Charlotte: Rotes Verlangen

Rezension Charlotte Grimm – Rotes Verlangen

Inhalt:

Auf dem Weg nach Darkwood Castle trifft Elisabeth auf den geheimnisvollen Logan Woolf, dessen gefährliche Ausstrahlung sie vom ersten Moment an fasziniert. Gefangen zwischen Furcht und extremer Lust versucht Elisabeth, den Fremden zu vergessen – doch der attraktive Mann taucht immer wieder in ihrer Nähe auf. Als ihre Großmutter ein dunkles Geheimnis lüftet, muss Elisabeth sich entscheiden…

Rotes Verlangen_Cover

Meinung:

Märchen neu zu erzählen und zu interpretieren ist im Moment ja sehr angesagt. Mittlerweile gibt es schon einiges an Jugendromanen, die sehr fantasievoll umgesetzt wurden. Diesmal aber geht es dann doch etwas erwachsener und sinnlicher zu.

Elisabeth ist auf dem Weg zu ihrer Großmutter. Daheim hält sie im Moment nichts mehr und sie ist froh, ihrer herrischen Mutter und ihrem dreisten Ex-Freund eine Weile zu entfliehen. Auf der Zugfahrt lernt sie Logan Woolf kennen, der ihr aus einer brenzligen Situation hilft. Elisabeth ist fasziniert von diesem mysteriösen Fremden und fühlt sich direkt von ihm angezogen. Auch auf dem Weg zu ihrer Großmutter und auch auf deren Anwesen trifft sie immer wieder auf ihn. Als Leser merkt man direkt, dass die Funken zwischen den beiden sprühen, doch Logan weist sie immer wieder zurück. Sowieso verhalten sich alle um sie herum merkwürdig und keiner möchte ihre Fragen beantworten.

Ich muss sagen, dass dieses Buch wirklich gut umgesetzt wurde. Der Schreibstil ist sehr flüssig und einnehmend, die Spannung bleibt konstant oben und ich konnte das Buch nicht aus den Händen legen, weil ich unbedingt wissen musste, wie es weiter geht und was es mit den einzelnen Personen auf sich hat. Die Bildsprache in dem Buch ist klasse. Ich konnte jedes Settings nahezu vor mir sehen und mich richtig in die Situationen hineinversetzen. Faszinierend fand ich auch, wie gekonnt die Autorin die bekannten Figuren in die Geschichte eingewoben hat. Die erotische Stimmung im Buch ist schön eingebunden und schwingt immer subtil durch die Seiten durch, ohne die Geschichte zu überlagern. Dadurch ist ein sehr runder, erotischer Roman entstanden.

Geschrieben ist das Buch aus der Ich-Perspektive und wir nehmen Einblick in Elisabeths Sicht der Dinge.

Auch die Figuren fand ich interessant gestaltet. Elisabeth, die Botanikerin, war mir direkt sympathisch und ich fand die Entwicklung vom unbedarften, teilweise naiven „Mädchen“ zur selbstbewussten Frau gut umgesetzt. Natürlich könnte man hier den zeitlichen Rahmen bemängeln, da diese Entwicklung ja nur innerhalb weniger Tage passiert, aber es ist ja immer noch ein Märchen, da müssen die Helden sich halt schnell weiterentwickeln 😉

Auch bei Logan war ich gespannt, was es genau mit ihm auf sich hat. Zwischendurch war ich sogar auf Übernatürliches am Spekulieren, schließlich handelt es sich ja um ein modern umgesetztes Märchen. Verraten möchte ich hier aber nichts, da muss der Leser sich selber überraschen lassen 🙂

Vielen Dank an dieser Stelle an die Autorin, dass ich dieses Buch lesen und genießen durfte!

 

Fazit:

Viel zu schnell ging dieses Märchen zu Ende, das mich rundherum begeistert hat. Kritikpunkte habe ich keine. Die Geschichte ist originell, spannend, sinnlich und erotisch. Ich freue mich schon darauf, mehr von der Autorin und ihren Märchen zu lesen.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung: 5 von 5 Punkten.

 

Quelle: https://www.facebook.com/charlotte.grimm.erotische.maerchen?fref=ts

 

Preis

eBook: 0,99 Euro (Achtung: Einführungspreis! Keine Gewähr auf die Gültigkeit des Preises!)

Advertisements

Ein Gedanke zu “Grimm, Charlotte: Rotes Verlangen

Kommentare gerne erwünscht :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s