Bold, Emily: Ein Kuss in den Highlands

Rezension Emily Bold – Ein Kuss in den Highlands

Inhalt:

Charlotte hat alles, was sich eine Frau erträumt. Einen Job, den sie liebt, einen erfolgreichen Mann an ihrer Seite, und – zu ihrer größten Überraschung – die begehrenswerteste Hochzeitslocation Londons. Doch mitten in den hektischen Hochzeitsvorbereitungen sorgt eine unerwartete Erbschaft für Turbulenzen, denn das Haus in den schottischen Highlands weckt ungeahnte Sehnsüchte. Und dann ist da noch Matt, der keine Gelegenheit auslässt, sie aus der Fassung zu bringen. „Finde dich selbst“ fordert der Schotte von ihr. Aber was weiß der schon?

51T8x7fPXoL

Meinung:

Dieses wunderschöne Buch habe ich bei vorablesen.de gewonnen. Die Leseprobe hatte mich schon sehr neugierig gemacht. Entgegen dem Cover, was eher an einen historischen Roman erinnert, spielt die Geschichte in der Gegenwart.

Charlotte arbeitet in einer Kunstgalerie und ist mit Francis zusammen. Beide verkehren in London in den obersten Kreisen, daher wirkt Charlotte anfangs recht steif. Man merkt aber gleich, dass sich hinter Charlottes Fassade eine wirklich nette und sympathische Frau befindet, die schon einiges in ihrem Leben mitgemacht hat.

Francis dagegen ist ein aalglatter, versnobter Egoist, dem mehr an seinem Ansehen und seiner gesellschaftlichen Stellung liegt, als an seinen Mitmenschen. Als Leser fragt man sich natürlich, wie Charlotte ausgerechnet an ihn geraten ist und wie sie es mit ihm aushält. Diese Frage wird im Verlauf des Buches geklärt, so viel sei schon mal verraten.

Matt dagegen ist ein sehr bodenständiger, ehrlicher Mensch, der aber auch ein wenig verschlossen und unnahbar sein kann.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und eingängig. Die Geschichte lässt sich sehr gut lesen und ist aus der dritten Person erzählt. Dabei wechselt die Perspektive immer wieder zwischen Charlotte und Matt. Die Story weist keine Längen auf und wird zügig erzählt.

Dieses Buch ist eine Geschichte über das „Sich selber finden“, umrahmt von einer schönen Liebesgeschichte, die nicht kitschig wirkt. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet, wirken einem nah und nicht aufgesetzt, obwohl man sich bei Francis schon mal fragt, ob es wirklich so aufgeblasene, egoistische und ignorante Menschen gibt.

 

Fazit:

Tolle Selbstfindungs-Geschichte, verpackt in einer schönen Liebesgeschichte und einer wunderschönen Kulisse. Eine klare Leseempfehlung für alle, die gerne romantische, aber nicht verkitschte Geschichten lesen möchten. Von mir gibt es 5 von 5 Punkten.

 

Quelle: http://forever.ullstein.de/autor/emily-bold/

 

Preis

EBook: 3,49 Euro

Advertisements

Ein Gedanke zu “Bold, Emily: Ein Kuss in den Highlands

Kommentare gerne erwünscht :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s