Steel, Lara: Highland Nights

Rezension Lara Steel – Highland Nights

Inhalt:

Bree Kennedys Streben nach Ruhm und Erfolg als Shooting-Star der Celtic Dance–Szene trägt längst Früchte, als ein Albtraum für sie beginnt:
Die umschwärmte, junge Tänzerin wird von einem fanatischen Verehrer tyrannisiert.
In ihrer Angst flieht sie in ein abgelegenes Burghotel auf der Isle of Skye und hofft in der schottischen Einöde endlich in Ruhe proben zu können. Doch als auf Lochrick Castle ihr Sicherheitsmann plötzlich brutal ermordet wird, gerät ihre Welt erneut ins Wanken … – wäre da nicht der suspendierte CIA-Agent Dexter Hay – gut aussehend, arrogant, eiskalt und fest davon überzeugt, dass er ihre Sicherheit garantieren kann.
Allerdings ahnt er nicht, mit wem er sich eingelassen hat und welches so sorgsam von Bree gehütete Geheimnis für ihn bald alles verändern wird.

81Z17Xn50oL._SL1500_

Meinung:

Dies war mein erstes Buch von Lara Steel, und ich bedauere es, nicht schon früher etwas von ihr gelesen zu haben, denn ihr Schreibstil ist wirklich schön.

Beide Protagonisten sind gut ausgearbeitet und sympathisch. Dexter ist ein suspendierter CIA-Agent, der eine schwere Kindheit hatte und nicht leicht umgänglich ist. Dafür ist er umso kompromissloser und ein sehr gründlicher Mensch, der sein Umfeld zu schützen weiß. Auch Bree ist eine sehr ehrgeizige Person, die hart und leidenschaftlich für ihre Ziele arbeitet. Leider habe ich zu ihr nicht so einen guten Zugang gefunden, wie bei Dexter. Vielleicht lag’s daran, dass sie mir zu zielstrebig war.

Die Geschichte beginnt ohne große langatmige Einleitung und man wird als Leser direkt ins Geschehen gezogen. Erzählt wird aus der dritten Person mit wechselnder Sichtweise von Bree und Dexter. Die Story ist spannend und kurzweilig, es gibt einiges Rätselraten um den Täter, aber vielleicht habe ich schon zu viele Krimis gesehen, so dass mir der Täter relativ schnell klar war. Das Ende vom Buch war nochmal hochspannend gewesen und hat die Geschichte zu einem befriedigenden Abschluss gebracht.

 

Fazit:

Ein gelungener, kurzweiliger Thriller in einer wunderschönen Kulisse und interessanten Figuren. Von mir gibts 4 von 5 Punkten.

 

Quelle: http://www.larasteel.de/

 

Preis

Taschenbuch: 9,99 Euro

EBook: 2,99 Euro

Advertisements

Kommentare gerne erwünscht :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s