Rabengut, Natalie: Das erste Date

Rezension Natalie Rabengut – Das erste Date

Inhalt:

Das Chaos im Leben der Studentin Mo ist nahezu perfekt: Mit einem Ex-Freund, zwei Brüdern und vier Mitbewohnern hat sie mehr Männer um sich, als eigentlich gut für ihre Nerven ist. Doch dann lernt sie Daniel kennen, der sehr energisch ein Date mit ihr fordert. Mo gerät in Panik und lehnt ab – immerhin kommt sie gerade frisch aus einer Beziehung, die bereits eine Geschichte für sich ist. Leider ist Daniel ein Freund ihres Bruders und heftet sich hartnäckig an ihre Fersen.

71o4KqpWxeL._SL1500_

Meinung:

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wo ich anfangen soll, denn dieses Buch hat mich restlos begeistert. Mo und Daniel sind zwei so wundervolle und glaubwürdige Charaktere und die Chemie zwischen den beiden ist einfach der Wahnsinn. Mo ist eine echt taffe, schlagfertige junge Frau und einfach nur „eine coole Sau“! Diese Frau würde ich direkt als meine beste Freundin haben wollen. Mo ist mit zwei älteren Brüdern in einem doch recht durchgeknallten Haushalt aufgewachsen. Selten habe ich so laut gelacht über die Sprüche und Einfälle von Mo und ihrer Familie. Aber auch Daniel ist ein echt toller Typ und ein sehr umgänglicher Charakter.

Die Geschichte war wunderschön und mit keiner Seite langweilig. Natalie Rabenguts Schreibstil ist einfach toll und unterhaltsam. Ich freue mich schon richtig auf die nächsten Romane und hab mir direkt zwei weitere auf meinen Tolino geladen.

 

Fazit:

Dies war mein erstes Buch von Natalie Rabengut und im Nachhinein ärgere ich mich, dass ich das Buch nicht schon früher gelesen habe, denn es ist eines der schönsten Liebesromane/Erotik-Romane, die ich dieses Jahr gelesen habe.

Volle Punktzahl: 5 von 5 Punkten!

 

Quelle: http://www.natalierabengut.com/#!books/ctzx

Preis

EBook: 3,99 Euro

Advertisements

5 Gedanken zu “Rabengut, Natalie: Das erste Date

  1. Pingback: Rabengut, Natalie: Die zweite Nacht | Vanessas Buecherecke

  2. Pingback: Rabengut, Natalie: Desaster Nummer 3 | Vanessas Buecherecke

  3. Pingback: Rabengut, Natalie: Zweidrittelmond | Vanessas Buecherecke

  4. Pingback: Rabengut, Natalie: Nur vier Wochen | Vanessas Buecherecke

  5. Pingback: Rabengut, Natalie: Dreiviertelvoll | Vanessas Buecherecke

Kommentare gerne erwünscht :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s